Betrügerische Geschäftsmodelle bekämpfen?

1 Antwort

Warum hast du den Ehrgeiz, Anwalt zu sein.

Ich würde an deiner Stelle mich lieber auf das konzentrieren was du gut kannst und gerne machst und dann ein lukratives Geschäft davon machen.

Denk mal darüber nach 😊

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bist Du Anwalt oder auch Geschädigter?

Ich habe mich auch gefragt, ob der "marginale" Vorgang den Aufwand rechtfertigt. Ja und zwar "warum Staatsanwaltschaften solche Fälle gerne einstellen mit der Begründung - Ihr Fehler! Sie hätten wissen müssen, dass die Rehenfolge falsch war und Sie nicht einen "Kredit" kaufen können....!

Da ich im Internet schon mehrere solcher Fälle von hinterhältigen und damit betrügerischen Geschäftsmodellen gesehen habe, denke ich, dass da mehr Aufklärung her muss. Das Internet ist da leider eine ideale Plattform für solche Machenschaften und wer kümmert sich darum..........?

Ich werde auch Verbraucherschutzstellen einschalten. Die Firmen müssen abgemahnt werden und zwar, dass sie außerhalb Ihrer Geschäftsbedingungen deutlich machen müssen, dass mit Zahlung der Gebühr für 1 Jahr Kreditlaufzeit keine Garanie gegeben ist, dass man die ausgelobte Kreditlinie eingeräumt bekommt! Der Kunde sucht aber in solchen Fällen den Kredit und nicht eine Prepaid-Karte. Das der Anbieter nur eine P-Karte verscherbelt, verschleiert man geschickt..................................

Das Ganze stinkt zum Himmel! Ich suche Betroffene, um das Problem im Internet zu visualisieren und vielleicht gelingt es, den Spuk einzudämmen. Dazu gehören auch ggf. Strafanzeigen und zwar je mehr desto besser.....................

Was möchtest Du wissen?