Betriebskostenguthaben während der Privatinsolvenz (wohlverhaltensphase)?

1 Antwort

Hallo,

wenn das Verfahren am 19.04.2016 eröffnet worden ist, dann befindest Du Dich noch nicht in der Wohlverhaltensphase. Die Wohlverhaltensphase beginnt, wenn das eigentliche Insolvenzverfahren abgeschlossen worden ist und die Erteilung der Restschuldbefreiung nach Ablauf der 6 Jahren angekündigt wird.

Meistens beginnt die Wohlverhaltensphase ca. 1 Jahr nach Beginn der Insolvenz. Wenn der Treuhänder langsam arbeitet, kann es auch drei Jahre dauern.

Solltest Du also noch nicht in der WVP sein, wovon ich nach Deinem Posting ausgehe, dann geht die Rückzahlung leider an den Treuhänder.

Wenn Du nachweisen kannst, dass Deine Frau die Nebenkosten ganz oder teilweise bezahlt hat, kannst Du versuchen, dass sie diesen Anteil bekommt.

Dazu wäre ein formloser Antrag beim Insolvenzgericht notwendig.

Viel Glück

Nur komisch ist schon jedes jahr mussten wir dicke nachzahlen die Verbrauchsdaten stimmen auch nicht fast 80m3 zu wenig abgerechnet. Obwohl wasseruhren abgelesen wurden. Wer weiss ob die Verwaltung nicht ein komisches Spiel spielt, denn schließlich wurde sie über die Insolvenz informiert. 

@hanibal1520

Du könntest es erstmal auf das Konto Deiner Frau überweisen lassen. Das ist erstmal nicht schädlich für die Insolvenz. Sachlich zählt es dann erstmal nicht zu Deinem Vermögen und es ist auch nicht schädlich fürs Verfahren. Nur wenn der Treuhänder Deinen Anteil einfordert, dann musst Du den Betrag an den Treuhänder auszahlen. Sobald die WVP beginnt, wäre es dann egal.

Was möchtest Du wissen?