Betriebskosten Heiznebenkosten und Durchlauferhitzermischung

3 Antworten

Die getrennte Ermittlung der Warmwasserkosten ist seit dem 1.1.2014 Pflicht. Dazu hätten sog. Wärmemengenzähler eingebaut werden müssen. Die rechnerische Aufteilung des Energieverbrauchs für Heizungs- und Warmwasser ist nicht mehr zulässig.

Allgemeinstrom nach Wohnfläche ist, wenn vertraglich so vereinbart, korrekt.

Heizkosten zu 50 % nach Wohnfläche und 50 % nach Verbrauch ist auch korrekt wenn das Gebäude den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung entspricht. Sonst müßte es 30:70 sein.

Samuel, hier findest Du viele Antworten auf Deine Fragen: http://www.brunata-muenchen.de/eigentuemer/infothek/rechtliche-infos/heizkostenverordnung-hkvo.html

50:50 ist nicht mehr gültig!

Warmwasser muss vor der Kostenverteilung rausgerechnet werden, weil ihr keins bekommt von der Zentralheizung.

50:50 ist nicht mehr gültig!

Wenn das Gebäude den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung entspricht kann auch 50:50 abgerechnet werden.

@anitari

Danke für die Korrektur!

Man beachte also § 7 Abs. 1 HKVO!

Was möchtest Du wissen?