Betrieblicher Sicherheits - und Brandschutzbeauftragter soll ich oder nicht?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Sicherheits - und Brandschutzbeauftragter JA 0%
Sicherheits - und Brandschutzbeauftragter NEIN 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Funktion deiner Firma nicht bloß als Feigenblatt dienen soll, ist sie interessant und verantwortungsvoll! Du kannst dazu beitragen, die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen! Du wirst für die nötigen Kurse freigestellt werden, so dass alle deine Fragen beantwortet werden!

Danke für die schnelle Antwort.
Meine Frage ist aber was erwartet mich genau ?

@1968katze

Du musst darauf achten, dass Sicherheitseinrichtungen vorhanden sind und auch eingehalten werden. Dass es keine offensichtlichen "Fallen" im Betrieb gibt, wie z.B. am Fußboden verlegte Kabel über die man stolpern könnte. Ebenso musst du darauf achten, dass Feuerlöscher vorhanden, beschildert und frei zugänglich sind...

Du wirst für diese Funktion kein ausgebildeter Elektriker, Feuerwehrmann oder was auch immer sein müssen. Gesunder Menschenverstand reicht!

Das ist eine Zusatzqualifikation. Das kann man dir nicht einfach übertragen. Da müsstest du einen überbetrieblichen Lehrgang machen, und bekommst auch ein Zertifikat. Natürlich auf Kosten des Arbeitsgebers.

Bei uns soll durch einen internen Lehrgang gemacht werden.

@1968katze

Bei einem größeren Betrieb ist das natürlich auch möglich. Allerdings sollte sich diese Zusatzquali dann auch auf dem Gehaltszettel bemerkbar machen.

Brandschutznachweis

Hallo, ich habe 2012 / 2013 einen Anbau an das Wohnhaus in Bayern gemacht und hatte 2012 mit der Baubeginnanzeige Probleme wegen Statik und Brandschutz. Mein Architekt wollte diese beiden Positionen nicht unterschreiben, weil er nicht die Bauleitung hat. Meine Baufirma hat das dann an einen anderen Statiker gegeben, der wiederum hat den Brandschutz an einen weiteren Architekten, auch Brandschutzbeauftragter, gegeben. Vom Statiker kam nach paar Wochen die Berechnung der Statik und auch die Rechnung. Wobei hier der Rohbau bereits stand, frag mich was ich dann noch mit der Statikberechnung soll (diese hat die Firma der Filigrandecken berechnet, für den Dachstuhl hat der Zimmerer das vom Bestand abgeleitet). Nun nach 8 Monaten nach Fertigstellung kommt der Brandschutznachweis und dazu erneut eine Rechnung über fast 900 EUR. Hier das gleiche, wie soll ich den einhalten, wenn der Bau bereits abgeschlossen ist? Es passt alles, weil es ja nur ein Anbau war, von daher alles gut, aber sind die Kosten auch gerechtfertigt? Hier habe ich was davon gelesen, dass das Honorar dafür in der HOAI enthalten ist. Mit dem Architekten habe ich aber einen Festpreis für den Plan vereinbart. Der Statiker hat auch fast 800 EUR abgegriffen und ich bin davon ausgegangen, dass darin auch der Brandschutz dabei war. Schließlich hatte ich auch nur diesen beauftragt. Was kann ich nun machen, oder bleibt mir nichts anderes übrig, als die Rechnung zu begleichen? Vielen Dank für Eure Hilfe! Andi

...zur Frage

Neuer Mieter sperrt Nachts die Haustüre ab?

Hallo zusammen,

ich bin aus dem Urlaub zurück, und stelle seitdem fest, das ständig die Haustüre abgeschlossen ist. (Heute Morgen hätte ich deswegen fast meinen Bus verpasst weil ich natürlich nicht dran gedacht hab das es schon wieder so sein könnte)

Wahrscheinlich ist während ich weg war jemand neues eingezogen.

Ich habe vorhin schon mit unserem Hausmeister telefoniert, der ist zur Zeit leider im Urlaub, und daher werde ich nun in Absprache mit ihm ein Schild an die Türe hängen, das die Haustür nicht abgeschlossen werden darf. Aus Brandschutzgründen und Sicherheitsgründen, da wir auch ältere Leute im Haus haben, und der Notarzt es dann deutlich schwerer hätte ins Haus zu kommen.

Soo nun wüsste ich aber unabhängig davon auch gerne mal wie die Rechtslage ausschaut. Ist es erlaubt das EIN Mieter ständig alle anderen einsperrt? In dem Haus wurde noch NIE eingebrochen, ich wohne schon ewig da.

Wie sind eure Erfahrungen? Hat das schon mal jemand erlebt, das ein Mieter ohne Hausordnung, einfach nach eigenem Gutdünken die Haustüre abschließt?

Ich persönlich wüsste auch nicht, ob ich wenn es Nachts wirklich richtig brennt dran denken würde meinen Schlüssel mit zu nehmen. Ich glaub ich würde mir die Frettchen schnappen, was schon lange genug dauern würde falls sie pennen, und dann nix wie raus. Dann nochmal nach oben zu müssen, durch ein Treppenhaus was evtl immer mehr verqualmt kann ganz schnell Tödlich enden.

Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr nachts "eingesperrt" würdet?

LG

Deamonia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?