Betreutes Wohnen, Wohngeld vom Jugendamt, eigene Wohnung?

2 Antworten

Fragt das am besten direkt beim Jugendamt nach und bittet dort um Beratung, ganz grundsätzlich. Dann könnt ihr gemeinsam die Lage besprechen, und wie es weitergehen kann. Wichtig ist natürlich: Du bist volljährig, hast also nicht mehr grundsätzlich Anspruch auf Hilfem vom Jugendamt (ist aber möglich, muss gut begründet werden). Deine Schwester ist minderjährig, sie also schon - wenn die Situation für sie zuhause tatsächlich so schlimm ist, wird sie vom Jugendamt Hilfe bekommen. In welcher Form, das kann ich dir nicht sagen. Es wäre möglich, dass eure Mutter Beratungsangebote bekommt, oder auch eine Unterstützung zu euch in die Familie kommt. Falls deine Schwester tatsächlich aus dem Haushalt raus "muss", kann auch das unterschiedlich aussehen, z.B. betreute Wohngruppe. Eine rein finanzielle Unterstützung ist wohl eher nicht drin (vom Jugendamt! Das wäre die falsche Behörde)

Versucht doch erst einmal in einem persönlichen Gespräch mit dem JA eure Situation zu klären. Sprich vorab ! mit Deiner Therapeutin, ob sie Deinen Auszug befürwortet und Dir eine entsprechende Bescheinigung für das JA ausstellen kann. Ansonsten dürfte dann bei Euch beiden vom Alter her nicht zwingend betreutes Wohnes notwendig sein, sondern nur noch "ein wenig Begleitung ". 

Was möchtest Du wissen?