Betreute WG oder Pflegefamilie

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zulässig sind alle Formen. Es werden mit dem Alter immer nur mehr und keine fällt grds. ganz weg.

Es ist nur so, dass Pflegeeltern i.d.R. kleine Kinder wollen - je jünger, um so besser - um ein Familienglück von Anfang an zu erleben. Wie in einer Adoption sozusagen.

Für Jugendliche bietet sich kaum jemand an; da sind dann eigentlich nur noch Profis. Also denk Dir jemanden, der schon im Hauptberuf Pädagoge ist und dann noch einen Jugendlichen übernimmt.

Darum sind die Plätze hier knapper als für Kinder und andere Formen können reichlicher vergeben werden.

Hmm, also ich war 15, als ich von meinen Eltern weg bin und mir wurde gesagt, dass ich für Pflegeeltern schon zu alt bin. Obwohl meine Therapeutin das für mich damals auch besser gefunden hätte ... Aber vielleicht ist das ja auch in jedem Bundesland anders? Keine Ahnung.

schade... Aber das mit den Bundesländern könnte ja sein, werde ich mal fragen.

Auf jeden Fall danke für deine Antwort und alles Gute!

Doch, es gibt viele Pflegefamilien, die besonders gerne auch größere Kinder nehmen. Das müsste das Jugendamt aber wissen. Auch, ob da gerade ein Platz frei ist.

Danke!

Das entscheidet letztendlich das Jugendamt und es hängt auch davon ab, wo gerade ein Platz frei ist.

danke

es gibt natürlich viele pflegeeltern die nach einem kind in deinem alter suchen ... jedoch würdest du in einer wg erlernen wie man selbständig wird =) ich wünsche dir alles gute

Dankeschön :-)

Mein 1. kind lebt zur zeit in einer Pflegefamilie,wird das 2. kind auch vom JA weggenommen?

Hallo.....also ich bin jetzt 20 jahre alt und werde euch jetzt mal kurz schildern worums geht! Meine kleine tochter lebt zur zeit bei pflegeeltern....Das jugendamt meint es liegt eine kindeswohlgefährdung vor! was aber gar nicht der fall ist! Das JA beruht sich die ganze zeit über auf meiner vergangenheit,weil ich früher viel alkohol getrunken habe..... aber seit dem zeitpunkt wo ich schwanger war,keinen tropfen mehr angepackt habe,also ab da wo ich wusste das ich schwanger bin....und die kleine war ein absolutes wunschkind,bin auch jetzt noch mit dem vater der kleinen zusammen,und wir versuchen so gut es geht zusammen zu halten und um unsere kleine zu kämpfen....wir waren schon insgesamt 3x vor gericht,nur immer wieder wird mir die vergangenheit reingewürgt! dabei weiß ich sehr gut das ich alles für meine kleine tun würde,damit es ihr gut geht! ich bin mittlerweile am verzweifeln..... nun ist sie schon 8 monate alt..... und ich habe von anfang an gewusst,wenn ich schwanger werde,ändere ich mich,das habe ich getan,und dann bricht auf einmal alles zusammen :( ja,nun bin ich erneut schwanger,was aber jetzt nicht geplant war,aber eine abtreibung käme für mich nicht in frage....also würde ich gerne wissen ob das JA mir mein zweites kind auch einfach so wegnehmen kann???? Es ist kein weiterer vorfall in den letzten monaten passiert,weder mit alkohol noch anderen sachen! also können sies diesmal wohl kaum wieder auf meine vergangenheit schiebenn oder etwa doch??? kann mir da jemand bitte eine ehrliche und gute antwort drauf geben??? danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?