Beste Bank/Sparkasse für Guthaben-Konto bei negativer Schufa

5 Antworten

Sparkassen sind zwar dazu verpflichtet (Kontierungszwang) jedoch nur, soweit die Geschäftsverbindung für Sie zumutbar ist. Hat also eine Sparkasse schon mal eine Forderung von einem Kunden abgeschrieben, kann sie eine erneute Kontoeröffnung ablehnen. KANN, muss aber nicht! Gleiches gilt, wenn man z.B. schon mal einen Berater bedroht, in der Geschäftsstelle randaliert oder sonsige Gag's abgezogen hat. Versucht man es dagegen bei der Nachbarsparkasse (nächster Landkreis) sieht die Sache schon wieder besser aus.

hallo.bin gestern zu sparkasse wegen einen guthabenkonto.habe direkt eienn terim für heute morgen bekommen.also ich muss echt sagen,total freundlich und eine sehr gute beratung.habe direkt ein konto bekommen,mit onlinebanking.also ksk ist nur zu empfehlen.s wurde nicht nir problemlos mein konto direkt eröffnet,sondern noch sehr gite ratschläge,was man in zukunft besser tun kann.also leute,traut euch und geht zur sparkasse.da wird euch echt geholfen.nur spielt direkt von anfang an mit offenen karten.dann passt das schon alles.euch allen viel erfolg.

Es gibt auch Privatbanken die Guthabenkonten anbieten bei netter Frage. Z.B. die Norisbank oder auch die DAB. Und man bekommt zu dem noch eine EC Karte (natürlich ohne Dispo). Man sollte, wenn man schon negative Schufa hat, sich bewusst sein das die meisten Gläubiger dann auch schnell zugriff auf die Bankkonten haben. Grund hierfür ist das eben die meisten bei Sparkassen und Volksbanken sind und ein Vollstreckungsbescheid meistens "blind" formuliert wird. Ist man bei weniger bekannten Banken muss man weniger damit rechnen gleich eine Kontosperrung zu haben. Die Wirecardbank würde ich keinesfalls empfehlen sind reine Abzocker (über 169 EUR Jahresgebühr+Überweisungsgebühr).

normalerweise bekommt man bei den sparkassen ein guthabenkonto, gleich im vorfeld klären, das die schufa schlecht ist und dann klappt es meist auch und wenn nicht, noch mal persöhnliche situation erklären

... ZU VIEL UNWISSENHEIT ...

Leider schreiben hier viele Leute vielzu viel Unsinniges, weil sie es einfach nicht bzw. nicht besser wissen. Und das ist das Kruzifix unserer Zeit: Nullwissen, Halbwissen und keine Selbsterkenntnis :-)

  1. man sollte wissen, dass es durchaus eine Vielzahl von SPARKASSEN wie auch RAIFFEISENBANKEN gibt, die dieser ominösen SCHUFA NICHT angegliedert sind!

2.daraus resultiert, dass KEINE Schufaabfrage bei Kontoeröffnung erfolgt, auch keine Bankdaten an die Schufa später mitgeteilt werden und -last but not least- auch und selbst im Falle von Krediten die Schufa aussen vor bleibt, weil die alles hausintern bzw. filialintern selber entscheiden

Die Schwierigkeit ist lediglich, eine solche Bank zu finden, weil man das nirgendwo sehen oder lesen kann, es sei denn auf den einzelnen Homepages in den AGB's. Jedoch auch hier gilt: Vorsicht, die sind ja auch nicht blöder, als andere Kreditinstitute und haben womöglich ihre eigenen "Auskunfteien". Und wer schon bei der Schufa als schuldend regisitriert ist, hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch anderswo bereits seine Spuren hinterlassen :-)

It' so easy...isn't it? :-)

Das kann ich mir leider nicht vorstellen, dass eine Bank in Deutschland ohne schufa arbeitet. Ich hatte Ärger mit meiner Sparkasse, weil ich die Bank gewechselt habe (wegen Umzug in anderes Bundesland) und so schnell konnte ich gar nicht gucken, haben die mir das Konto gekündigt. Mit der Sparkassen-Mitarbeiterin war alles abgesprochen, dass ich das Konto noch bestehen lasse um meinen Dispo auszugleichen, war bis dahin auch kein Problem. Jetzt habe ich deswegen einen negativen Schufa-Eintrag und bin deswegen mehr als gebranntmarkt und bekomme bei keiner Bank einen Kredit, trotz regelmäßigen Einkommens und habe nicht mal nen Dispo. Wenn es diese Banken denn wirklich gibt, wie Du schreibst, kannst du mir diese nennen? Vielen Dank schon mal!

Was möchtest Du wissen?