Bestandsorientiert oder Aufwandsorientiert verbuchen?

1 Antwort

Großhändler etwa buchen bei Waren eher aufwandsorientiert. D.h., sie buchen eingehende Waren sofort auf das Aufwandskonto Wareneingang. Das Besstandskonto Waren brauchen sie nur am Jahresanfang für den Anfangsbestand und den Schlussbestand.Die Differenz ist dann Bestandsmehrung oder Bestandsminderung.

Sie können den Wareneinkauf auch auf das Bestandskonto Warenbestand buchen, also Warenbestand und Vorsteuer an Verbindlichkeiten. Und jedesmal, wenn Waren vom Lager geholt würden, wäre zu buchen Wareneinsatz (oder ein ähnlich zu benennendes Aufwandskonto) an Warenbestand.

Was möchtest Du wissen?