Beseitigung von Zinkrost an meinem PKW-Anhänger

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Zinkschicht an Deinem Anhänger noch intakt ist, also noch kein brauner Rost vom darunterliegenden Eisen sichtbar ist, würde ich auf gar keinen Fall die Zinkschicht mit Schleifpapier zerstören. Zinkspray ist niemals so wirkungsvoll wie eine galvanische Verzinkung.

Alle freiliegenden Bleche gründlich entfetten & reinigen mit Bremsenreiniger, Kosten pro Spraydose ca. 1.20 Euro, Du wirst etwa 6 Dosen brauchen.

Dann grundieren. Du brauchst eine Grundierung, die für Zink gut geeignet ist. Es gibt da eine ganze Reihe von 2 K Epoxy-Grundierungen. Wenn es Du es einfach halten willst, nimmst Du Brantho Korrux nitrofest zum Pinseln/Rollen/Pistole (750ml für 19 Euro) oder Rostux in der Spraydose (7 Euro). Die Menge musst Du abschätzen.

Als letztes dann den Decklack (wobei die Branth-Farben oder Rostux nicht zwingend überlackiert werden müssen). Ist die Frage, ob Du an Deinem Anhänger eine lösungsmittelrestistente Farbe benutzen willst (was dann eine 2K Farbe sein sollte) oder eine einfache Kunstharzfarbe, wie z.B. Alpina XTra, die recht widerstandsfähig ist und in Ebay manchmal (als seltsame Farbtöne) schon für 6 Euro/Dose mit 500ml verkauft werden.

Hallo und DANKE für die Antwort!

Da noch kein brauner Rost vom darunter liegenden Stahlblech zu erkennen, wollte ich die Blech-/Stahlteile sowieso nicht abschleifen, ich wusste nur nicht wie und mit was reinigen und anschließend behandeln.

 

 Alles Sichtbares Schleifpapier 240 anschleifen, Roststellen besonders gut, mit Kaltverzinkung aus der Dose ganz neu überlackieren, wenn leicht abzubauen abbauen, sonst Umgebung gut abdecken! 

Hallo und DANKE für die Antwort.

Ich denke aber, dass ein Abschleifen nicht erforderlich ist (s. Kommentar zur o.g. Antwort).

Was möchtest Du wissen?