Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlen lassen?

5 Antworten

Es gibt Berufsunfähigkeitsversicherungen bei denen die Überschüsse mit dem Beitrag verrechnet werden, da bekommt man nichts zurück, es gibt aber auch welche mit verzinslicher Ansammlung, da werden die Überschüsse nicht vom Beitrag abgezogen, sondern man zahlt den vollen Beitrag, bekommt später dafür eine Auszahlung.

Dann gibt es noch Mischformen, bei denen zum Beispiel eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung an eine klassische oder fondbasierte Rentenversicherung gekoppelt ist. Hier könnte es sogar sein, dass man Teilentnahmen auf den Sparanteil machen kann.

Einfach Mal bei der Versicherung fragen, welche Möglichkeiten es gibt.

Ich rate dir allerdings dringend ab deine BU zu kündigen, da du damit dein Einkommen und deine Arbeitskraft, sprich deine finanzielle Existenz absicherst.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Deine Beiträge bekommst du nicht zurück. Die Versicherer sind auch nicht verpflichtet, bei Berufsunfähigkeitsversicherungen einen Rückkaufswert zu zahlen. Manche tun es trotzdem, dann bekommst du das Deckungskapital des Vertrags zurück, ggf. mit Stornoabzug.

Du hast zusammen mit deiner Police eine Garantiewerttabelle bekommen. In der steht für jedes Jahr der Rückkaufswert. Schau mal nach, ob da eine Null steht oder ein Wert im Jahr 2018.

Zu den Überschüssen haben eben schon andere geschrieben. Wenn du die Überschüsse nicht jährlich mit dem Beitrag verrechnet hast (das ist Standard), dann werden sie angesammelt und dir bei Kündigung ausgezahlt. Bekommst du jedes Jahr eine Überschussmitteilung? Da steht das drin.

Ich gehe davon aus, dass es ein reiner BU-Vertrag ist, keine Zusatzversicherung, oder?

Bist du ganz sicher, dass du keine BU mehr brauchst? Falls du doch wieder eine neue brauchst, wird der Beitrag dann nämlich höher ausfallen. Wenn du nur gerade kein Geld hast, frag doch die Versicherung, ob du einige Zeit beitragsfrei stellen kannst.

Ich habe seit 2011 eine Berufsunfähigkeitsversicherung, falls ich die kündige, kriege ich die bisherigen Beiträge ausgezahlt?

Nein. Zumindest nicht die Beitragsanteile die auf den Risikoschutz und die Verwaltung entfallen sind.

Hast du jedoch eine andere Überschussverechnung gewählt als Beitragsverrechnung, so kann ein Guthaben hieraus ausgezahlt werden. Ebenso wenn der Vertrag an einer Lebens- oder Rentenversicherung anhängt. Dann dürfte auch ein Guthaben vorhanden sein.

Nur hast du dann keine BU-Versicherung mehr und ich verstehe nicht warum man die neben der Privathaftpflicht wichtigste Police kündigen würde.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist eine Risikoversicherung in der nichts angespart wird. Die Überschüsse werden in den meisten Fällen zur Beitragsreduzierung verwendet. Falls du ein Überschusssystem gewählt hast, bei dem z.B. in einen Fonds investiert wird, bekommst du dieses Geld ausgezahlt. Viel wirds nicht sein.

Du solltest auf gar keinen Fall eine BU kündigen, wenn du nicht bereits eine neue BU abgeschlossen hast und du weiterhin dein Einkommen mit deiner Arbeitskraft verdienst.

Hi rockLee92,

dann hast du einen Tarif abgeschlossen "BU mit Anlage der Gewinnanteile in Investmentfonds":

...falls ich die kündige, kriege ich die bisherigen Beiträge ausgezahlt?

Leider ein Irrtum - du kannst bei Vertragsablauf (falls keine BU-Leistungen beansprucht wurden) wählen, ob du eine Auszahlung des Guthabens willst oder eine Umwandlung in eine lebenslange Altersrente - die Nürnberger hat einen solchen BU-Tarif z.B. angeboten...

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?