Berufskolleg - Zusage - vorläufige Zusage

2 Antworten

Eine vorläufige Zusage bedeutet, dass es auf dein Sommerzeugnis ankommt - also das du eine Qualifikation ( Deutsch/Mathe/Englisch im Schnitt ne 3 ) benötigst, um dort endgültig angenommen zu werden. Die richtige Zusage bedeutet eben, das du das nicht benötigst und es, salopp gesagt egal ist, was du für Noten im Sommer hast.

Es kommt ganz darauf an, wie gut du schulisch bist. Wenn du sagst " ja, die Qualifikation ist kein Problem für mich ", dann würde ich die Schule mit der vorläufigen Zusage nehmen ( da sie dir ja auch besser gefällt ). Wenn du aber Zweifel hast, ob du es schaffst, dann nimm lieber die andere, da du sonst im schlimmsten Fall gar keine hast, wenn deine Noten nicht stimmen.

Hey, in der Regel gibt es für deine Anmeldung an der Schule ja eine Frist. D.h. bei der festen Zusage sollte irgendwo eine Frist angegeben sein bis zu der du dich entschieden haben solltest. Bis dahin kannst du ja auf jeden Fall noch warten, bevor du dich für eine der Schulen entscheidest.

Solltest du bis dahin nichts von der Schule gehört haben, die die vorläufige Zusage geschickt hat, würde ich dort mal anrufen und nachfragen, was genau du mit einer vorläufigen Zusage anfangen kannst und bis wann du mit einer verbindlichen Antwort rechen kannst.

Du kannst da natürlich auch vorher schon einfach anrufen - dann weißt du es ganz genau.

wie kann ich meinen aushilfsjob nach einer Zusage doch wieder absagen ohne den chef zu verärgern?

Hey Ihr Ich habe jetzt ein paar mal in einer Bar gearbeitet. Sollte ursprünglich nur an Feier- und Sonntagen dort helfen. Jedoch hat der Chef ganz klar gesagt, da ich nicht zur Schule gehe im Moment, soll ich auch unter der Woche kommen. Ich habe zugesagt dass das kein Problem sei.

Jetzt habe ich allerdings die Möglichkeit unter der Woche in einer Pension zu arbeiten also Mo- Fr Jewels 8-16 Uhr. Diesen Job will ich unbedingt annehmen. Das wäre ja kein Problem wenn ich nur an sonn und Feiertagen in der Bar arbeiten müsste. Aber ich weiss nicht wie ich dem Chef von der Bar erklären Soll, dass es jetzt doch nicht geht dass ich unter der Woche bei ihm arbeite.

Ausserdem verdiene ich in der Pension eigentlich dann genug Geld und brauche den Job in der Bar nicht mehr. Ausserdem habe ich das Gefühl das Arbeiten in der Bar ist nicht das Richtige für mich. Aber ich weiss nicht wie ich das meinem Chef erklären soll. er hat sehr viel Geduld und Zeit investiert um mich einzuarbeiten. Ich möchte eigentlich in Freundschaft dort aufhören, da ich selber gerne dort hingehe in meiner Freizeit.

Ausserdem kann ich im September eventuell in der Pension eine Ausbildung beginnen wo ich dann auch an Feiertagen arbeiten müsste und Wochenends. Der Chef von der Bar hat aber klipp und klar gesagt er braucht eine langfristige aushilfe aber spätestens im September müsste ich dann dort wieder aufhören.

Ich weiss nicht was ich jetzt tun soll. erstmal danke an alle Leser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?