Berufliches Gymnasium Absage oder vorläufige Zusage?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das heißt du musst dein Jahreszeugnis/Abschlusszeugnis/Abgangszeugnis oder wie das dann heißt auch noch kopieren, von der Schulleitung (oder einem Pastor) beglaubigen lassen (die machen da einen Stempel und ne Unterschrift drauf) und ebenfalls da hin schicken. Wenn du das gemacht hast, bist du angenommen. Wenn du dich nicht meldest, behalten die dein Geld aber du darfst nicht hingehen. Wenn du nicht mehr da hingehen willst, musst du denen einen Brief schreiben.

Das ist eine Zusage, aber diese gilt nur, wenn du dann auch noch dein letztes Zeugnis / Abschlusszeugnis nachreichst und dieses ebenfalls den Anforderungen entspricht. Wenn du das nicht vorweisen kannst, wirst du mit der neuen Schule nicht beginnen dürfen..

Einfach eine Bestätigung das Sie deine Anmeldung erhalten haben, die Gebühr abbuchen werden und auf dein Abschlusszeugnis warten. Du musst jetzt warten, bis du dieses hast und der Schule eine beglaubigte Kopiue davon zusenden. Also ist es eine vorläufige Zusage.

Vorläufige Zusage. Ist doch klar.

H1B Visa USA abgelehnt! Dennoch die Möglichkeit einzureisen?

Guten Abend zusammen,

hoffe euch allen geht's Gut!

Ich erläutere mal kurz die Situation und komme dann zu den dazugehörigen Fragen!

Ich, w 25 mit bosnischer Staatsbürgerschaft hatte mich als Deutsch Lehrerin in einer Sprachschule für Kids in den USA, Chicago beworben und eine Zusage erhalten!

Die Schule hatte beim Konsulat einen Antrag auf ein H1b Visum gestellt, der nach vielen Extra-Dokumenten dann schließlich doch abgelehnt wurde. Ich selbst hatte nichts mit dem Konsulat zu tun. Also weder Schriftverkehr noch sonst was.

Die Schule teilte mir lediglich mit dass ich eine Absage erhalten habe und Sie dazu bereit wären nochmals einen Antrag zu stellen, wenn ich einen deutschen Pass habe (welchen Ich jetzt auch beantragt habe, aber dauert halt ca. 6 Monate..)

So.. jetzt kommen wir zur Fragerei! ;-)

Werde Ich in Zukunft Probleme mit einem Touristenvisum haben, wenn ich meine Familie für 2-3 Wochen in Florida besuchen will? Falls ja, werde ich diese Probleme nur mit meinem bosnischen Pass haben, und nicht mit dem neuen Deutschen?

Habe Ich nach dieser Visa Ablehnung noch die Möglichkeit ein AuPair Jahr zu machen, oder wird's da jetzt auch erst mal Probleme mit dem Visum geben? (egal ob mit dem bosnischen oder deutschen Pass)

War's das jetzt erst mal für mich mit meinem Traum mal in die USA hinein zu schnuppern oder ändert sich alles mit dem Erhalt des deutschen Passes?

Viiielen lieben Dank im voraus!

Liebe Grüße Medena

...zur Frage

Bevorzugung interner Bewerber?

Hi, ich habe folgendes Anliegen. Ich beende am 07.07.16 meine Ausbildung zum Speditionskaufmann. Eine Anschlussstelle in einem anderen Unternehmen hätte ich zum 01.08Ich habe mich diesen Jahres Februar bei einem großen Luft und Raumfahrtkonzern beworben, aber leider eine Absage bekommen da sie einem internen Bewerber Vorrang gewähren mussten. Letzte Woche hat mich nun der Personalchef angerufen und mir gesagt, dass die Stelle wieder frei wäre und ob ich noch Interesse hätte. Ich war dann auch direkt beim Vorstellungsgespräch und habe die Stelle seiner Seitens auch bekommen. Jedoch wollte sich der Betriebsrat nicht auf einen Ausschreibungsverzicht einlassen. Nun ist die Stelle nochmals 2 Wochen intern ausgeschrieben. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass die Gefahr bestehen könnte, dass sich jemand intern bewirbt der vor der Schwangerschaft schon dort tätig war nun aber auf einem anderen posten halbtags eingesetzt ist. Falls sich die Dame dort nun bewerben würde, wäre dies als halbtags (so die Info). Die Stelle ist jedoch als Vollleitstelle zu besetzten.

Jetzt ist meine Frage, was ich denn erwarten kann. Muss ich mir trotz der Zusage des Personalchefs und dem erhalt des Arbeitsvertrages (noch nicht unterschrieben - beiderseits) Gedanken machen den Job doch nicht zu bekommen.

Das noch heiklere daran ist, dass ich meine andere schon unterschriebene Stelle mit 2 Wochen vorher kündigen müsste. Nun wird das alles etwas eng!!! Da der Betriebsrat nur jede Woche Dienstag tagt, und die interne Ausschreibung noch bis zum 13.07.16 ausgehängt ist wird sich die Sitzung auf den 19.07.16 schieben. Dies wäre aber meinerseits zu spät, falls ich die angestrebte Stelle bekomme den bereits mit der anderen Firma geschlossenen Vertrag fristgerecht zu kündigen.

Dazu ist noch zu sagen, dass es natürlich nicht die feine Englische Art ist so kurzfristig abzusagen, jedoch hat es deftige Gründe (3 Minuten von meinem Wohnort entfernt, IG-Metall Tarif mit dementsprechend höherer Entlohnung etc pp)

Danke euch schon einmal für eure Antworten.

...zur Frage

In Rechnungstellung einer Ausfallpauschale bei freiberuflicher Tätigkeit

Hallo ,

meine Frage bezieht sich auf eine blöde Sache. Ich habe mich weil ich dringend Geld gebraucht habe auf einer Seite mich online registriert, bei der man als Testkäufer arbeiten kann. Kurzerhand Profil erstellt, AGB´s bestätigt , mich online auf ein Job beworben und auch gleich einen Erstauftrag zugesagt bekommen.

Die Firma ( Inventura E.K.) hat im Vorfeld mich weder nach Steueridentifaktionsnummer gefragt, auch nicht nach Sozialversicherungsnummer, oder dergleichen. Ebenso nicht, falls Sie es auf freiberuflicher Basis machen wollten nach einem gültigen Gewerbeschein. Aber dies nur am Rande.

Dass Ding war , am Morgen des Arbeitstages fühlte ich mich nicht gut, ich hab nicht so gut geschlafen und mir war schlecht. Also schickte ich per SMS es an den Arbeitgeber und informierte Ihn dass ich krank bin und nicht arbeiten kann. Wegen einem Tag kam ich auch nicht auf die Idee zum Arzt zu gehen.

Nach ca. 2 Wochen bekam ich plötzlich eine Rechnung, in der ich eine Ausfall-pauschale in Höhe von 150 € bezahlen muss. Dass ist natürlich viel Geld.

Hier ist ein Auszug der AGB´s die man bestätigen muss bei der Online Registrierung des Testkäuferportals.

1) Der Schriftverkehr zwischen Inventura und Testkunde erfolgt per E-Mail. Mangels anderer Anweisungen sind E-Mails an Inventura an die Adresse mail@inventura.de zu richten.

2) Durch Registrierung bei Inventura unter Angabe seiner Daten erklärt der Testkunde unverbindlich seine Bereitschaft zur Übernahme von Aufträgen. Der Testkunde versichert mit Absendung der Registrierung, dass er uneingeschränkt geschäftsfähig ist.

5) Ein Vertrag zwischen Inventura und Testkunde ist zustande gekommen, wenn Inventura dem Testkunden eine Zusage für den betreffenden JOB gemacht und der Testkunde daraufhin nochmals die Annahme des Jobs durch Anklicken des Bestätigungsbuttons zugesichert hat. 6) Hat der Testkunde den JOB final bestätigt, ist eine Absage nur noch aus wichtigem Grund und nur bis spätestens 24 Stunden vor dem JOB möglich. Versäumt der Testkunde diese Frist, gilt der Test mit der Folge von III Ziffer 2 (Ausfallpauschale) als nicht vorgenommen.*

meine Frage, habe ich da irgendeine Möglichkeit mich gegen die Forderung der Ausfall-pauschale zu wehren? ..... es ist nie ein schriftlicher Arbeitsvertrag unterschrieben oder mir ausgehändigt worden.

mfg

easy

...zur Frage

Kindergeldnachzahlung? DRINGEND!

Hey Leute, ich habe grade schon in anderen Forum nach Hilfe gesucht, aber leider erfolglos. Die Rechtsforen in denen ich gelandet bin waren reine Abzocke, deshalb schicke ich hier noch einmal meinen Text mit, den ich grade versucht habe einem Anwalt zu schicken. Ich hoffe, irgendjemand hier kennt sich aus und kann mir weiterhelfen!!!!

Ich danke euch im Voraus fuer die Antworten!!!

Liebe Gruesse <:

Sehr geehrte Rechtsanwaeltin, sehr geehrter Rechtsanwalt, ich habe da ein Anliegen und hoffe, dass Sie mir weiterhelfen koennen. Und zwar dreht sich meine Frage um das Kindergeld. Ich moechte gerne wissen, ob ich noch ein Anrecht auf dieses habe. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe 2011 das Gymnasium nach dem ersten Halbjahr der 12. Klasse verlassen. Daraufhin zog ich von NRW nach Niederbayern. Dort suchte ich vergeblich nach einer Ausbildung, die meinen Vorstellungen entspricht. Im September 2011 nahm ich dann notgedrungen eine Arbeitsstelle als Zimmermaedchen in einem Hotel an. Ich arbeitete dort ca. 1 1/2 Jahre (bis Januar 2013) und zog dann wieder nach NRW, weil ich hier eine bessere Zukunft fuer mich gesehen habe. Hier bewarb ich mich seit Februar diesen Jahres wieder, bislang mit maessigem Erfolg. Noch habe ich keine feste Zusage fuer eine Ausbildung. Nachdem ich im Februar 2011 die Schule verlassen habe wurde auch die Kindergeldzahlung eingestellt. Mir wurde gesagt, ich solle bei der Kindergeldkasse in Passau Bewerbungen einreichen, erst danach wuerde mir mein Kindergeld wieder gezahlt. Da mein Umzug erst im Juli/August war, fanden sich kaum noch Ausbildungsstellen, auf die ich mich bewerben konnte. Aufgrund dessen habe ich auch bloss eine Absage eingereicht. Es war fuer mich nicht ganz verstaendlich, dass ich trotz Arbeitsstelle und Bemuehungen noch Nachweise einreichen muss. Nach meinem Umzug habe ich bzw. meine Mutter (meine Familie wohnt noch in Bayern) die Kindergeldstelle noch einmal kontaktiert. Diesmal wurden mir Unterlagen zugefaxt, die ich von der Agentur fuer Arbeit ausfuellen lassen und wieder zurueck schicken sollte. Ich war am 12.02.2013 das erste mal dort, um mich ausbildungs- und arbeitssuchend zu melden. Obwohl man meine Personalien in den Computer aufnahm konnte man spaeter nichts mehr von mir finden, ich habe also auch keinen Nachweis, dass ich dort war. Nach mehreren Beschwerden hat es dann endlich geklappt einen Termin fuer die Berufsberatung zu bekommen, wo dann die Unterlagen der Kindergeldkasse ausgefuellt worden sind. Diese Unterlagen habe ich dann heute der Kindergeldkasse zurueck geschickt. Ab Ende März wuerde mir dann nun das Kindergeld nachgezahlt werden, weil man mich da dann erst im Computer findet. Nun meine Fragen: Ist es ueberhaupt rechtens, dass die Kindergeldkasse Nachweise von mir verlangt und das auch noch, obwohl ich 1 1/2 Jahre gearbeitet habe??? Und besteht ueberhaupt noch die Moeglichkeit, mir das Kindergeld der letzten 2 Jahre zurueck zu holen, falls ich auch ohne die Nachweise meiner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?