Berichtsheft vorschreiben. Nur welche Themen?

1 Antwort

Ich verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht. Du improvisiert den Inhalt deiner Berichte für dein Berichtsheft? So hab ich das jetzt verstanden. Sonst müsstest nicht fragen, da in einem Berichtsheft nur Sachen reinkommen die man eben in der Woche gemacht hat.

Ich solle alle zwei Wochen ein Bericht über eine bestimmte Aufgabe schreiben. Und da sich in letzter Zeit meine Aufgaben wiederholen, darf ich z.B. Begriffe erklären. Ich habe letztens den Begriff Debitor erklärt oder was das Anlagevermögen ist. Für meinen Ausbilder ist das so in Ordnung.

@shamballa

Was hat das mit dem Berichtsheft zu tun? Da kommt nur rein was du auch wirklich getan hast, damit später - bei evtl. großen Problemen - in der Prüfung geguckt werden kann, ob du das Thema auch durch hattest oder es gar nicht behandelt wurde. Außerdem wichtig für die Fehlzeiten/-tage.

Für wen sollst du denn diese Berichte schreiben? Deine Berufsschule?

  • Außer Debitoren gibt es noch Kreditoren. 
  • Außer dem Anlagevermögen noch das Umlaufvermögen und die Verbindlichkeiten (Schulden).
  • Das Eigenkapital. Privatkonto. GuV (Gewinn- und Verlustrechnung/Aufwendungen und Erlöse). Erfolgskonten (über Abschreibungen allein könnte man schon einen Bericht schreiben).
  • Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer, Vorsteuer.
  • Inventur, Inventar, Bilanz.
  • Aufbewahrungsfristen diverser Dokumente
  • Archivierungsformen
  • Posteingang, Postverteilung, Postausgang in mittleren Unternehmen

Was möchtest Du wissen?