Berfristeter Arbeitsvertrag und Resturlaub

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Urlaubsanspruch verfällt er zum Folgejahr.

Nicht genommener Urlaub muss vergütet werden.

Siehe auch hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/

Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

Spielt keine Rolle ob Du vorher Arbeitsunfähig warst.

Dazu brauchst Du keinen RA, sondern nur ein höfliches aber bestimmtes Schreiben an Deinen EX-Arbeitgeber, unter Hinweis auf:

§ 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs.

Siehe auch hier:

http://www.igbce.de/portal/site/igbce/resturlaub/

Vielen Dank, habe auch ein bißchen gestöbert und habe genau dieses gefunden, werde jetzt mal eben schnell ein Schreiben an die Firma aufsetzten.

@bikerlady28

Danke für die Auszeichnung. - Drücke Dir die Daumem das alles klappt.

@Ithome

Bitte gerne. Danke fürs Daumendrücken, hat sich gelohnt;-)

Normalerweise müsste er ausgezahlt werden.

Ist es sinnvoll zum Anwalt zu gehen, oder den Resturlaub einzuklagen??

@bikerlady28

siehe Kommentar von thome

Also am Telefon sagte mir die Dame, das er verfällt mit dem auslaufen des Vertrages, deswegen wollte ich mich eben kurz mal informieren. Es ist zwar bald Weihnachten, aber 15 Tage Resturlaub hatte ich nicht vor zu verschenken...., lach. Danke Euch.

Hallo, wollte fragen ob Dir der Urlaub ausbezahlt wurde, habe das gleiche Problem.

Hallo, nach ewigem Briefwechsel und einem Brief von meinem RA ist das Geld gestern auf meinem Konto endlich eingegangen.

Ich hätte da auch eine Frage zum Thema.

In meinem Arbeitsvertrag steht das der Resturlaub bei einem befristetem Arbeitsvertrag zum 31.03 des folge Jahres verfällt, auch bei Krankheit. Ist dies überhaupt Rechtens?

Was möchtest Du wissen?