Berechnung Prozesskostenhilfe?

1 Antwort

Du kannst zum Anwalt und der reicht den Antrag ein, den du ausfüllen musst. Das Einkommen deines Mannes wird nicht berücksichtigt.

Wenn du eine Beistandschaft hast frage ich mich aber, wozu PKH?

weil man inzwischen die Pfändung selbst zahlen muss. Bei meinem ersten Kind (26) war es noch so, dass man es bezahlt bekam, danach nicht mehr. Man geht davon aus, dass die Mutter die Kosten zu übernehmen hat. Ich hatte auch 2 x 15 Jahre eine Beistandschaft, konnte aber nicht pfänden lassen, da ich zuviel verdient habe und ich die Kosten hätte tragen müssen und die Chancen, dass was dabei raus kommt, war gering.

@petrapetra64

Okay, das wusste ich nicht. Bei meinem Ex stand es schon mehrfach kurz vor der Pfändung und da wurde mit keinem Wort erwähnt, dass ich dann was zahlen muss.

Was möchtest Du wissen?