Beratungshilfeschein für gering verdiener?

2 Antworten

( Brutto weniger als 1850 Euro ) 1300 Euro netto - leitender Angestellter ??

Jetzt kommt mein Chef auf die idee Leute zu kündigen die auf der Gehaltsliste weit oben stehen und schickt die skurilsten Abmahnungen + die Kündigung.

Mindestlohn bei voller 40-Stundenwoche liegt bei 1600 Euro.

Ansonsten - vor dem Arbeitsgericht besteht kein Anwaltszwang und im Notfall kann man auch selbst Klage einreichen / führen :

"Muster" :

http://www.arbg-herne.nrw.de/infos/Formulare/zt_arbg_formulare/Muster_Kl.pdf

Nichtsdestotrotz kannst Du ( versuchen ) einen Beratungsschein beim zuständigen Amtsgericht ( zu ) beantragen :

https://justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf

https://www.scheidung.org/beratungshilfe/

Wer kann einen Antrag auf Beratungshilfe stellen?

Voraussetzungen und Einkommensgrenze

Was für ein Grund steht denn in der Kündigung? Wenn die Kündigung ungerechtfertigt ausgesprochen wurde, kannst Du zum Arbeitsgericht. Da brauchst Du erst mal keinen Anwalt.

Was möchtest Du wissen?