beleghafte und beleglose Kontoführung

5 Antworten

Das Konto ansich ist kostenlos.Es fallen eben nur diese 5.90€/Monat an wenn ich eine beleghafte Kontoführung habe.Konnte mir nur irgendwie nicht vorstellen das nur wegen abgegebener Überweisungen 5.90€ verlangt werden.Das das zusenden der Kontoauszüge per Post kostenpflichtig ist,ist ja klar und auch verständlich.Aber das würde ich gar nicht erst Beantragen

Eine beleghafte Überweisung ist nur vorhanden, wenn Du einen Überweisungsbeleg bei der Bank abgibst. Wenn Du ihn am Automaten einliest, dann ist das nichts anderes als eine elektronische Überweisung, die automatisch geht. Es werden ja gleich die Prüfungen auf Richtigkeit der Daten vorgenommen. Bei den Kontoauszügen bin ich mir nicht sicher, wie es gemeint ist. Meines Erachtens zahlt man aber nur, wenn Du Versand wählst. Die Bank ist nämlich verpflichtet, dass Du Kontoauszüge erhältst, nur das Porto müsstest Du bezahlen. Beim Auszugsdrucker fällt meines Eeachtens nichts an. Aber frag mal nach.


Ja, die Antwort von HerrSchneider ist richtig. Kontoauszüge am Automaten auszudrucken gilt nicht als "beleghaft". Sie sind kostenlos. Ja, und auch Ausdrucke von Überweisungen am Automaten sind kostenlos. Im übrigen solltest Du darauf achten, dass Dein Konto insgesamt kostenlos ist, wenn Du auf Filialbanken verzichten kannst. Es gibt genügend Banken, die Konten kostenlos anbieten.

Erst einmal Danke für die schnelle Antwort :) Das die Überweisung am Automaten ansich erst einmal beleglos ist,ist mir bewusst.Aber zählt das halt auch noch wenn ich mir einen Beleg über diese Überweisung dann vom Automaten ausdrucken lasse? Ich denke das die so u.a. evtl. Papier sparen wollen? Das ich quasi nur online-banking machen "kann" und mir alles zu Hause ausdrucken "soll"

Aber ich glaube ich gehe da heute wirklich sofern ich es zeitlich schaffe mal direkt vorbei und frage nach.Wird wohl das Beste sein

Was möchtest Du wissen?