Bekommt man sonderurlaub bei der eigenen Silberhochzeit?

3 Antworten

Steht einem hier •Sonderurlaub zu?

Das kommt - wie so oft - "darauf an" ...

Wenn es keine einzel- oder tarifvertragliche Regelungen gibt, wann, zu welchen Anlässen Anspruch auf Sonderurlaub (bezahlte Freistellung von der Arbeitspflicht) besteht, dann hast Du bei der eigenen Silberhochzeit Anspruch auf Sonderurlaub.

Dieser Anspruch gründet auf der Bestimmung des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB § 616 "Vorübergehende Verhinderung" Satz 1:

Der zur Dienstleistung Verpflichtete wird des Anspruchs auf die Vergütung nicht dadurch verlustig, dass er für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird.

Im Gesetz selbst werden keine Gründe genannt, weil die zu vielfältig sein können; sie ergeben sich aber aus der Rechtsprechung.

Ein in der Rechtspraxis allgemein anerkannter Grund für Sonderurlaub ist auch die eigene Silberhochzeit (siehe dazu z.B.: https://www.haufe.de/personal/haufe-personal-office-platin/thuesing-v-steinau-steinrueck-heise-ua-bgb-616-vo-52-verhinderung-aus-persoenlichen-gruenden_idesk_PI42323_HI1459854.html ).

Aber:

Die Anwendung dieser allgemeinen gesetzlichen Bestimmung (BGB § 616) darf leider einzel- oder tarifvertraglich ausgeschlossen und durch eigene Regelungen ersetzt werden. Entscheidend ist dann, was vertraglich zu den Ansprüchen auf Sonderurlaub geregelt wurde.

Nur dann also, wenn es keine anderslautende vertragliche Bestimmungen gibt, hast Du Anspruch auf Sonderurlaub bei der eigenen Silberhochzeit nach dem genannten BGB § 616.

Nein. Nur wenn du 25 Jahr mit deiner Arbeit verheiratet bist.

Bei folgenden Ereignissen erhalten TVöD-Arbeitnehmer und auch die meisten anderen zusätzlichen Urlaub:

  • Geburt des eigenen Kindes1 Tag
  • Tod des Ehepartners bzw. eingetragenen Lebenspartners – 2 Tage
  • aus betrieblichen Gründen erforderlicher Umzug in eine andere Stadt1 Tag
  • beim 25-jährigen und beim 40-jährigen Arbeitsjubiläum1 Tag
  • bei schwerer Erkrankung eines im Haushalt lebenden Angehörigen1 Tag/Jahr
  • bei schwerer Erkrankung eines Kindes, welches das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat – bis zu 4 Tage/Jahr
  • zwingende ärztliche Behandlung, die nicht außerhalb der vereinbarten Arbeitszeiten erfolgen kann – Dauer ergibt sich aus An- und Abfahrtszeiten plus Behandlungszeit

https://www.arbeitsrechte.de/sonderurlaub/

Der TVöD erlaubt nach billigem Ermessen des Arbeitgebers außerdem Sonderurlaub aus besonderen anderen Gründen, die im Tarifvertrag dann aber nicht aufgeführt werden - TVöD § 29 "Arbeitsbefreiung" Abs. 3 Satz 1:

Der Arbeitgeber kann in sonstigen dringenden Fällen Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung des Entgelts nach § 21 bis zu drei Arbeitstagen gewähren.

Und was ist, wenn der TVöD keine Rolle spielt?!?

@Familiengerd

Dann liest man den Bericht zuende und merkt, dass viele den TVöD einfach als allgemeine Grundlage verwenden auch wenn sie grundsätzlich damit nichts zu tun haben.

Und ein besonderer Grund wäre für mich immer etwas, dass die aktuelle Lebenssituation verändert. Eine Ehe die schon 25 Jahre besteht, kann man wohl kaum als einschneidende Lebensveränderung ansehen.

@MaryLynn87

Wie du das Ereignis einer Silberhochzeit bewertest, ist völlig irrelevant.

Jedenfalls ist die eigene Silberhochzeit ein allgemein anerkannter Grund für Sonderurlaub - wenn denn ein Anspruch nach BGB § 616 besteht und diese Bestimmung nicht durch eigene, andere einzel- oder tarifvertragliche Regelungen abbedungen wurde!

Und das gilt unabhängig davon, dass die eigene Silberhochzeit im TVöD nicht ausdrücklich als Grund für einen Anspruch auf Sonderurlaub aufgeführt wird

Die Regelung nach dem von mir angeführten Zitat aus dem TVöD erweitert im Übrigen ganz unbestimmt die Liste der Gründe für Sonderurlaub nach dem TVöD.

dass viele den TVöD einfach als allgemeine Grundlage verwenden

Ja und?!?

Der Manteltarifvertrag für die Systemgastronomie z.B. sieht für die Silberhochzeit 2 Tage Sonderurlaub vor, der für Sicherheitsdienstleistungen 1 Tag.

Nein, hierfür bekommst du keinen Sonderurlaub

Wer sagt das? Womit begründest Du das?

Das ist falsch, wenn BGB § 616 anwendbar ist - siehe zur Erklärung meine eigene Antwort.

Da 618 so undeutlich wachriefen ist das als zusätzliche Grundlage die TVöD hergenommen wird. Da lässt es sich klar erkennen.

Deine Antwort habe ich mir nicht durchgelesen. Viele deiner antworten sind nämlich absoluter Mist

@MiezeKatzchen

Beschränke Dich besser auf "Beauty", "Haare", "Fashion"!

als zusätzliche Grundlage die TVöD hergenommen wird

Der TVöD ist für Arbeitsverhältnisse, die ihm nicht unterliegen, irrelevant.

Jedenfalls ist die eigene Silberhochzeit ein allgemein anerkannter Grund für Sonderurlaub - wenn denn ein Anspruch nach BGB § 616 besteht und diese Bestimmung nicht durch eigene, andere einzel- oder tarifvertragliche Regelungen abbedungen wurde!

Deine Antwort habe ich mir nicht durchgelesen.

Kann ich nachvollziehen, weil Dir wohl das Verständnis für die Zusammenhänge fehlt.

Viele deiner antworten sind nämlich absoluter Mist

Zum Beispiel? Dann nenne mir doch einige von den vielen! Aber dazu bist Du nicht in der Lage! Na ...??

Ich bin mir "sicher", dass ausgerechnet Du (!) das kompetent beurteilen kannst. Beschränke Dich besser auf "Beauty", "Haare", "Fashion", da magst Du ja Kompetenzen haben - im Arbeitsrecht aber offensichtlich nicht! 🤣😂😅✌

Was möchtest Du wissen?