bekommt man geld für ein wasserschaden?

5 Antworten

Als Mieter hast du keine Gebäude- ,sondern eine Hausratversicherung..

Die Schäden am Gebäude muss die Versicherung deines Vermieters übernehmen, den Wasserschaden von deiner Amatur übernimmt deine Hausratversicherug, wenn Wasserschaden von Flieswasser mitversichert ist.

ich bin vermieter

@bjmsm

Ja, die Gebäudeversicherung übernimmt das.

@biggie55

ich möchte das nicht reparieren lassen ich möchte das geld erhalten und es selber reparieren 

@bjmsm

Die Gebäudeversicherung braucht natürlich eine nachvollziehbare Dokumentation des Schadens. Wenn du dazu in der Lage bist das selbst auszuführen, kannst du normalen Stundenlohn in Rechnung stellen. Evtl. wird aber auch noch kontrolliert, ob die Reparatur fachgerecht erfolgte. Man will ja nicht nächstes Jahr den gleichen Schaden noch mal regulieren.

Eine Leitungswasserversicherung zahlt die Schäden, die durch das bestimmungswidrig ausgetretene Leitungswasser entstanden sind. Das sind in der regel Gebäudeschäden. Die kaputte Armatur, (also die Schadensursache) wird in der regel NICHT erstattet.

Schäden am losen Inventar muss der Mieter  über seine Hausratversicherung abwickeln.

das problem was ich habe ist, ob ich das geld irgendwie erhalten kann 

@bjmsm

Im Voraus normalerweise nicht. Du kannst die Arbeiten durchführen und dann in Rechnung stellen.

dabei ist es natürlich ein Unterschied ob du Fachmann bist oder das hobbymäßig machst.

Der Fachmann ist zwar teurer, braucht aber auch wesentlich weniger Zeit.

Zuerst musst du den Schaden deiner Versicherung melden.

Dann wird bei dir ein Schadensbeauftragter des Versicherungsunternehmens den Schaden kontrollieren und dir entsprechend des zu übernehmenden Schadens eine Deckungszusage erteilen. Gegebenenfalls dir auch einen Vorschuss für die zu leistenden Arbeiten genehmigen.

Den ganzen Vorgang musst du dann mit diesem Beauftragten, bzw. mit der Schadensabteilung des Versicherungsunternehmens besprechen.

Sollte der Mieter den Schaden verursacht haben, wird der Gebäudeversicherung diesen dann in Regress nehmen.

Der Mieter kann dann seiner Privathaftpflichtversicherung den Schaden melden.

In der Regel schon.

Wir kennen aber deine Versicherungspolice nicht und können dir nicht sagen ob das auch mit Abgedeckt ist.

 

Aber im Normalfall ist das mit abgedeckt.

ist abgedeckt

In der Regel sind Armaturen (und Folgeschäden durch defekte Armaturen) durch eine Leitungswasserschaden-Versicherung nicht gedeckt. In Deiner Versicherungspolizze steht drinnen, welche Schäden versichert sind, und welche nicht.

die ist abgedeckt 

In der Regel sind Armaturen (und Folgeschäden durch defekte Armaturen) durch eine Leitungswasserschaden-Versicherung nicht gedeckt

Der fett markierte Teil ist komplett falsch. Versichert sind Schäden durch bestimmungswidrig ausgetretenes Leistungswasser. Dabei ist egal wieso das Leitungswasser ausgetreten ist. 

Ob der (reine?) Bruchschaden (wenn es denn einer war) an der Armatur versichert ist, ist eine andere Frage, das kann in der Tat nicht versichert sein. Ist im Vergleich zur Trocknung und Sanierung aber auch der deutlich geringere Teil. 

Folgeschäden die durch das bestimmungswidrig ausgetretene Leitungswasser entstehen sind versichert.

Was möchtest Du wissen?