Bekommt man für ein mindestens 3 monatiges Vollzeitpraktikum in der Kita eine Vergütung oder liegt das in deren Ermessen ob sie das entlohnen?

4 Antworten

Also nach meiner Kenntnisse liegt es an denen dich zu entlohnen weil es nur ein Praktikum ist. In den meisten Fällen wird man bei einem Praktikum nur bezahlt , wenn man gut gearbeitet hat. Aber im Grössen und ganzen müssen sie dich nicht bezahlen

@Saylex

Bei freiwilligen Praktika, die länger als drei Monate dauern, ist die Vergütung nach dem Mindestlohngesetz Pflicht.

@wilees

Danke wilees! Ich bin mir nur nicht sicher ob dies zu einem freiwilligen Praktikum zählt. Die Sache ist nämlich, die Person um die es hier geht möchte die PIA Ausbildung zur Erzieherin machen und alle was ihr noch dazu fehlt ist ein 3 monatiges Vollzeitpraktikum.

@herzilein35

und alle was ihr noch dazu fehlt ist ein 3 monatiges Vollzeitpraktikum.

Also ist das erwähnte Praktikum eine Voraussetzung für die gewünschte Ausbildung - sprich ein Pflichtpraktikum.

@wilees

Ja könnte man so sehen. Sie hat leider kein Abitur oder länger darin gearbeitet. Voraussetzung hierfür ist nämlich neben der Mittleren Reife, eine 3Jährige Ausbildung des Niveaus 4 DQR egal in welchem Beruf und ein dreimonatiges Vorpraktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung.

Da das Praktikum ein Pflichtpraktikum ist, muss es nicht nach Mindestlohn vergütet werden, jedoch kann die Einrichtung etwas bezahlen. Hat sie schon einen festen Schul- und Ausbildungsplatz? Sonst könnte es auch als freiwilliges Praktikum gelten, da es nicht zwingend zur Ausbildung führt.

Hat Deine Freundin (Fach)Abitur? Meines Wissens reicht nur da das Vorpraktilum, sonst ist der Sozialassistent Pflicht.

Habe ich mir schon gedacht, Danke! Nein sie hat noch keinen Platz, da sie sich erst bewerben möchte, wenn sie alles komplett hat.

@herzilein35

Hat sie denn schon Schul- und Ausbildungsplatz sicher?

@salome77

Also könnte man es doch als freiwilliges Praktikum verbuchen, auch wenn es für die Ausbildung Voraussetzung ist?

@herzilein35

Nein bei der PIA Ausbildung hat man verschieddene Zugänge. So reicht neben der Mittleren Reife und dem 3 monatigen Vollzeitpraktikum auch eine 3 Jährige Ausbildung des Niveaus 4DQR egal in welchem Beruf.

@herzilein35

Woher hast Du das? Bei den Ausbildungsschulen steht nämlich was anderes?

@salome77

Sie würde mindestens 3 Monate machen wollen. Je nachdem wielange sie eben auf die Ausbildung warten muss. Denn ich bezweifele, dass es dieses Jahr noch was wird. Denn die Frist für alle Abgabe von Unterlagen ist der 01. Mai! Sie hat natürlich auch an einen BFD gedacht.

@salome77

Von der Schule direkt! Steht auf deren Homepage im Flyer für die Ausbildung. Vollschulische Ausbildungen haben wiederum andere Kriterien. Diese ist auch eigentlich extra für ältere konzeptiert die gerne in den Beruf einsteigen wollen aus welchen Gründe auch immer. Ehrlich gesagt ich begrüße das sogar, in der Zeit des Fachkräftemangels

@herzilein35

Kannst die Schule mal verlinken? Denn ich kenne von meinen Schülern, die das machen wollen, andere Flyer.

@salome77

Viellecht kann ich den Flyer mal verlinken! Aber umso mehr sich da bewerben, umso weniger haben andere die Chance. Ich denke jede Schule handhabt es für sich, so auch jedes Bundesland.

@herzilein35

Da brauchst Du keine Angst zu haben, wir leben in einem anderen Bundesland. Mich würde es nur wundern, wenn die Voraussetzungen so unterschiedlich wären.

@salome77

Ja wie gesagt es ist ja auch extra für ältere die den Wunsch haben sich umzuorientieren. Ich finde es super das es sowas endlich auch bei uns gibt.

@herzilein35

Hast Du gesehen, dass Du noch noch eine Feststellungsprüfung ablegen musst?

@salome77

Ja und weiter?

@herzilein35

Mir war nur wichtig, dass Dir bewusst ist, dass pädagogisches Vorwissen gefragt ist.

@herzilein35

Da steht nichts von einer Feststellungsprüfung bei der PIA Ausbildung. Anders sieht es bei der normalen aus.

@herzilein35

Das steht doch über den Voraussetzungen, die Du mitbringen musst, da steht

"Die Zulassung zur Feststellungsprüfung erfordert mindestens eine der folgenden Voraussetzungen, die immer eine praktische bzw. berufliche Vorbildung beinhaltet:"

@salome77

Nein in dem zugehörigen Fleyer steht nichts davon bei den Voraussetzungen. Hattest du das Richtige oder ausversehen die vollschulische Ausbildung!

@herzilein35

Hier diese Voraussetzungen mit der Feststellungsprüfung gelten nur für die Ausbildung in Voll und Teilzeit (schulisch) und hat mit der PIA Ausbildung und mit der berufsbegleitenden Ausbildung nichts zu tun. Diese werden extra angeboten.

Voraussetzungen Erzieher/in

Voraussetzungen für die Aufnahme (Voll- und Teilzeit)

 

Die Aufnahme in die Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik setzt folgende Nachweise voraus:

  1. Zeugnis der Mittleren Reife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis. In Zweifelsfällen entscheidet über die Gleichwertigkeit das Staatliche Schulamt.
  2. Einen Berufsabschluss als Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in oder den Abschluss einer einschlägigen anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder die erfolgreiche Teilnahme an einer Feststellungsprüfung zum Nachweis einer gleichwertigen beruflichen Vorbildung.

Die Zulassung zur Feststellungsprüfung erfordert mindestens eine der folgenden Voraussetzungen, die immer eine praktische bzw. berufliche Vorbildung beinhaltet:

  • Abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung (Niveau 4 DQR) und ein dreimonatiges Vollzeitpraktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung
  • Abitur/Fachabitur und ein dreimonatiges Vollzeitpraktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung
  • Einschlägige Berufstätigkeit (drei Jahre) im sozialpädagogischen Feld
  • Zeiten der Kindererziehung, pflegerische Tätigkeiten in der Familie, Auslandsaufenthalte als Au-Pair sowie ehrenamtliche Tätigkeiten, Praktika und soziale Jahre (FSJ) in einschlägigen Bereichen können jeweils bis zu 12 Monaten, insgesamt jedoch zu höchstens 24 Monaten, angerechnet werden.

Bestandteil der Feststellungsprüfung ist ein Gespräch über die sozialpädagogischen Erfahrungen. Das Verfahren dazu regelt die Fachschule in eigener Verantwortung unter Beteiligung des Beirates nach §11.

  1. Ein ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung für den Beruf der/des Erziehers/in, das zu Beginn der Ausbildung vorgelegt werden muss und nicht älter als zwei Monate sein darf.
  2. Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, das zu Beginn der Ausbildung vorgelegt werden muss und nicht älter als zwei Monate sein darf. 

Bitte beachten Sie:

  • Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 sind erforderlich.
  • Im Ausland erworbene Bildungsnachweise müssen im Vorfeld durch das Staatliche Schulamt anerkannt worden sein. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des
  • Hessischen Kultusministeriums.
  • Beide Nachweise müssen uns in Kopie bis spätestens zum 01.05. vorliegen.
  • Wichtige Information für Ihre Planung: Für beide Nachweise (Anerkennung des Abschlusses bzw. Ausstellung des Sprachnachweises) fällt in der Regel eine längere Bearbeitungszeit an. Beantragen Sie Ihre Nachweise frühzeitig bzw. nehmen Sie rechtzeitig an der C1-Deutschprüfung teil.

Quelle: https://www.pae-elisabethenstift.de/ausbildung-und-abitur/ausbildung-und-abitur/erzieher-in/voraussetzungen.htm

Die anderen sind wie ich bereits sagte in einem extra Fleyer hinterlegt und haben mit diesen Voraussetzungen rein garnichts zu tun! Hatte extra auf den Fleyer verwiesen. Ich werde es wohl besser wissen!

@salome77

Nein gilt nicht für alle wie ich bereits schrieb. Diese gelten nur für die beiden schulischen Varianten in Vollzeit und in Teilzeit. Mit der berufsbegleitenden Form als auch mit der PIA habe die nichts zu tun, da man die erforderlichen Kenntnisse zudem in der Praxis erwirbt. Und zwar pro Woche 3Tage

es ist ja ein Praktikum, normalerweise geben Sie die für so eine kurze Zeit Kein Geld.

Naja kurze Zeit sind 1-3 Wochen, aber nicht Monate.

@herzilein35

Ich arbeite in einer Kita und 3 Monate ist eine recht kurze Zeit. Da es ja nur ein Praktikum ist und du warscheinlich noch keine Pädagogische Ausbildung hast ist es ganz normal das du nichts bekommst.

@Jenna246

Nein der Person fehlt ein 3 monatiges Vollzeitpraktikum um die PIA Ausbildung zur Erzieherin machen zu können.

@herzilein35

Das ist wiederum etwas anderes, über eine Vergütung musste im Vorhinein gesprochen werden und vertraglich festgehalten werden. Ansonsten steht die Kita in keiner Zahlungspflicht

Da bekommst du leider nichts. Du hast ja noch keine Erfahrung.

Haben das Praktikanten überhaupt?

@herzilein35

nein, deshalb gibt es dafür auch kein Geld.

Was möchtest Du wissen?