Bekommt man bei Gewerbeanmeldung auch eine Steuernummer?

4 Antworten

Die "Steuernummer" ist eigentlich nur eine Archivnummer, damit das Finanzamt weiß, wo Deine Akte hängt.

Die ID-Nummern dienen der eindeutigen Identifizierung eines Steuerpflichtigen und die USt-ID-Nr. brauchst Du für den internationalen Warenverkehr.

Die ID-Nummer bekommt daher jeder ab der Geburt.

Die Steuernummer, wenn man eine Akte beim FA hat, und die USt-ID-Nr. wenn man sie beantragt.

Wenn ich ein Gewerbe anmelde, bekomme ich ja eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Die Steuernummer bekommst du immer, unter dieser Nummer gibst du nämich deine Voranmeldiungen und Steuererklärungen ab.

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bekommst du nur, wenn du sie beim Bundeszentralamt für Steuern beantragst.

Wenn ich ein Gewerbe anmelde, bekomme ich ja eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Nicht zwingend. Eine USt-ID ist für die meisten Gewerbetreibenden nicht erforderlich.

Eine Steuernummer bekommst du nachdem du den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt und ans FA gesendet hast.

Nein, die bekommst du von dem für dich zuständigen Finanzamt. Und zwar erst, wenn du den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung eingereicht hast.

Was möchtest Du wissen?