Bekommt man als Azubi den Führerschein vom Amt bezahlt?

5 Antworten

Welches Amt meinst du? Höchstens Langzeitarbeitslose bekommen die Kosten für den Führerschein erstattet, wenn sie sonst überhaupt keine andere Perspektive haben, einen Beruf zu finden.

Wenn Du Deinen ührerschein beruflich brauchst, frag Deinen Chef, ob er die Kosten übernimmt!

nein - die werden dich auf den öffentlichen Personennahverkehr verweisen...jetzt mal im Ernst: Führerschein braucht heute jeder, da hätten die eingies zu bezahlen...

Das machen die meines Wissens nur dann, wenn es sich um eine Integrationsmaßnahme (z.B. bei Schwerbehinderten) handelt

Der Führerschein der Klasse B wird nur vom Amt bezahlt, wenn ein Job in Aussicht ist, bei dem ein Führerschein zwingend erforderlich ist. Aber wieviel das Amt dazu gibt, kann ich nicht sagen. Azubis bekommen jedoch keine Zuzahlung vom Amt dafür.

dein bekanntenkreis war verscheinlich arbeitslos und hatte einfach mit einem führerschein bessere chancen auf dem arbeitsmarkt und da kann as amt dann den führerschein "genehmigen". bei dir ist es nicht der fall du bist nicht "hilfsbedürftig"

stimmt sie war arbeitslos und hat ihn bezahlt bekommen und danke für eure antworten ;)

Was möchtest Du wissen?