Bekommt man als Auszubildender auch eine renteninformation?

4 Antworten

Routinemäßig bekommen die Versicherten die Renteninformation ab dem 45. Lebensjahr. Du kannst aber jederzeit auch telefonisch einen Versicherungsverlauf anfordern. Der wird dir dann mit der Post zugestellt.

Während der ersten 5 Jahre deines Berufslebens wirst du mit 75 % des allgemeinen Durchschnitts berechnet. Nur wenn du individuell mehr verdient hast, zählt natürlich dein eigenes Einkommen.

Mit jedem Jahr zu diesen 75 % erwirbst du einen Rentenanspruch von etwas über 20 €. Falls du vorzeitig erwerbsgemindert würdest, rechnet die RV so, als ob du bis zum 62. Lebensjahr schon gearbeitet hättest. Dafür musst du aber erst einmal mindestens 60 Beitragsmonate voll haben.

Hallo Tobi111222,

Sie schreiben:

Bekommt man als Auszubildender auch eine renteninformation ?

Hi Bekommt man in der Ausbildung auch eine renteninformation wo drin steht wie viel Rente man bei gleichbleibenden Gehalt und so an Rente kriege würde ?

Antwort:

Grundsätzlich gilt:

google>>

wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Rentenversicherung_%28Deutschland%29#Renteninformationen_und_Rentenauskunft_in_Deutschland

Auszug:

Renteninformationen und Rentenauskunft in Deutschland

Seit 2002 verschicken die Rentenversicherungsträger bereits einige Jahre vor dem voraussichtlichen Rentenbeginn aktuelle Renteninformationen nach § 109 SGB VI an die Versicherten. Die Renteninformation gibt den Versicherten Auskunft über die aktuellen Rentenansprüche. Dabei wird unterschieden zwischen einem vorgezogenen Beginn bei voller Erwerbsminderung und der Höhe der künftigen regulären Altersrente, wenn die aktuellen Bedingungen sich nicht verändern würden, d. h. also ohne Änderungen durch Gesetze oder Lohnänderungen. Generell wird dabei auf die Versorgungslücke hingewiesen: den aktuellen Nettolohn und der zu erwartenden niedrigeren Rente und des Kaufkraftverlustes durch die auch künftig zu erwartende Inflation.

Nach einer Einführungszeit sollen alle Versicherten jährlich eine Renteninformation erhalten, die das 27. Lebensjahr vollendet und mindestens für 5 Jahre (60 Kalendermonate) Beitragszeiten zurückgelegt haben.

Nach Vollendung des 55. Lebensjahres wird die Renteninformation alle drei Jahre durch eine „ausführliche Rentenauskunft“ ersetzt, aus der ebenfalls der Rentenbeginn für die verschiedenen Rentenarten, mit und ohne Abschläge für frühzeitigere Inanspruchnahme der Altersrenten, zu entnehmen ist.

Eventuell erhalten Sie direkt bei Ihrem zuständigen DRV-Sachbearbeiter eine Auskunft, wenn Sie dort z.B. anfragen im Zusammenhang mit einer Zukunftsplanung betreffs Abschluß einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung:

goolge>>

finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Die Renteninformation wird Versicherten, die fünf Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt haben, ab ihrem 27. Geburtstag automatisch mit der Post zugesandt.

Nein, das macht auch keinen Sinn, weil man nach Abschluß der Ausbildung üblicherweise mehr verdient, als während der Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?