Bekomme ich trotz Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft Insolvenzgeld?

3 Antworten

Hier ein sehr guter Link.

http://www.finanztip.de/recht/sozialrecht/mutterschaftsgeld.htm

Wie ist das mit dem Mutterschutzgeld?

Wenn Ihr Arbeitgeber Insolvenz beantragt hat, Unternehmen Insolvenz beantragt hat, tritt das Bundesversicherungsamt für den Arbeitgeber ein und übernimmt entsprechend den Arbeitgeberzuschuss.

Peter Kleinsorge

Hallo,

solange der Arbeitsvertrag besteht, ist m.E. die Zahlung von Insolvenzgeld kein Thema.

Gekündigt werden kann Dir nur, wenn z.B. der Betrieb wegen der Insolvenz schließt. da muss aber vorher die Arbeitsschutzbehörde zustimmen.

Um später Elterngeld zu erhalten muss der Arbeitsvertrag weiter bestehen. ansonsten müsstet du dich bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend melden, um ALG zu erhalten.

Mutterschaftsgeld gehört auch zu den im Insolvenzgeld erfassten Leistungen. ( im Insolvenzgeldzeitraum)
Die Krankenkasse zahlt anstelle des Arbeitgebers den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld, wenn der Arbeitgeber wegen eines Insolvenzereignisses seinen Zuschuss nicht zahlen kann (§ 14 Abs. 3 MuSchG).

mehr zum Insolvenzgeld; http://www.insolvenz-ratgeber.de/insolvenzarbeitgeber/lohnforderung-in-der-insolvenz/ihr-geld/

eine befürchtung zu haben ist noch lange nicht ein eintreffen.. warte erst mal ab...

wenn du aber dieses nicht kannst, ruf bei dem amtsgericht bei dir vor ort an bzw. dem nächstgelegenen insolvenzgericht, die können dir diese fragen 100% korrekt beantworten (lass dich mit der insolvenzabteilung verbinden und sag du hast eine unverbindliche frage)

Was möchtest Du wissen?