Bekannte von mir hat 2 negative Gutachten ,diese aber nicht abgegeben und schon 2 mal Fristverlängerung ,wie geht das,weiß die Fss davon?

5 Antworten

Hallo

engegen anderer Meinungen von den Usern hier:

die Fsst weiß es nicht!!

sie ahnt zwar, dass die MPU negativ bewertet wurde aber kann deswegen nichts unternehmen

die Akte wird vom BfF an die Fsst nach deiner MPU zurück geschickt, dabei werden keine Infos an die Fsst mitgegeben

es kann sein, dass evtl ein Schreiben mit "der Proband wurde begutachtet" mitgeschickt wird, aber das Ergebnis steht nicht dabei

deine Bekannte wird auf jeden Fall keine erneute Fristverlängerung bekommen, d.H, der Antrag wird verweigert und sie muss ein erneuter Antrag (mit Passbild usw..) stellen um die dritte MPU machen zu können

So oder so wird sie den Führerschein nicht bekommen, da kein Gutachten vorliegt und bei zwei negative Gutachten, gibt es erst Recht keinen Führerschein ausgehändigt.

Ich weiß zwar nicht, worum es speziell geht, aber in der Regel gehen solche Gutachten in Kopie an die Führerscheinstelle.

Oh entschuldige,MPU wegen Alkohol und Fahrerflucht

@ButziLe

Die Polizei bewertet so etwas als Straftat, dazu noch die Fahrerflucht, da kommt einiges zusammen. Der Führerschein wurde vermutlich schon konfisziert und das Verfahren schon abgeschlossen? Sie hatte genügend Zeit, sich auf die MPU vorzubereiten und das geht nicht ohne Vorbereitungskurs und Abstinenznachweis, der je nach Promillefeststellung ein Jahr dauern kann. Das wäre ein Grund, die Prüfung zu verschieben.
Jetzt ist sie vermutlich zweimal durch die MPU-Prüfung gefallen und ein drittes Mal den Psychologen zu überzeugen wird sehr schwierig werden. Selbst wenn sie die MPU bestehen sollte, muss die Führerscheinstelle sich dem Gutachten anschließen. Falls die noch Bedenken haben, kann sich alles noch weiter verzögern. Und das alles kostet so richtig Geld!

Vielleicht informiert dich auch dieser Link ganz gut:

http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/mpu/vorab_informieren/verlauf_eines_mpu-_untersuchungstages

aber in der Regel gehen solche Gutachten in Kopie an die Führerscheinstelle.

wenn du keine Ahnung hast einfach nicht antworten

Was für Gutachten???

Die Sachverständigen senden Gutachten direkt an die Behörde mit Kopie an den Betroffenen.

Na ,soweit ich weiß,muss ein negatives Gutachten nicht abgegeben werden

@ButziLe

Worin liegt dann der Sinn eines Gutachtens? Es ist im Interesse der Allgemeinheit, dass ein Führerschein nur an Personen vergeben wird, die zum Führen eines Fahrzeuges geeignet sind. Bei Alkohol und Fahrerflucht wird das ganz besonders geprüft, was ich richtig finde. Immerhin ist die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmen betroffen.

davon kannst du ausgehen, 

Was möchtest Du wissen?