Beinhaltet der Warenwert die Versandkosten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du zahlst Steuer auf Warenwert+Versand. Und keinen Zoll, da der Warenwert unter 150 Euro liegt. Für den Zoll ist der Versandpreis irrelevant. Auf den Versand kann ja auch kein Zoll erhoben werden, denn Zoll gibt es nur auf Waren, nicht auf Leistungen. Du bist allerdings sehr kanpp an derGrenze. Vergewissere Dich über den Kurs rechtzeitig. Der Zoll legt den Kurs für einen Monat fest.

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollwert/Aktuelle-Umrechnungskurse/Datenbankanwendung/datenbankanwendung_node.html

Vielen Dank, das macht mir doch schon einmal etwas mehr Freude! Ich denke ich werde es auf jeden Fall ausprobieren, da ich selbst im teuersten Fall günstiger und besser wegkomme, als wenn ich hier ein ähnliches Produkt kaufe.

Und ich habe nun auch schon von mehreren Bekannten erfahren, dass sie auch dieser Meinung sind, sprich das auf den Versand kein Zoll erhoben wird und nur der Wert des Produktes selbst den Warenwert bestimmt.

Wie gesagt, noch einmal vielen Dank für die Antwort (und die anderen natürlich auch!) =)

Auf die Umrechnungskurse muss er in der Tat achten, das ist wichtig, gerade wenn es so eng ist. Aber aptem: "Auf den Versand kann ja auch kein Zoll erhoben werden, denn Zoll gibt es nur auf Waren, nicht auf Leistungen." - das solltest Du besser wissen! Schau mal in die Mail von hotkisses (scheint neu "im Geschäft", aber auch vom Fach zu sein!). Stichwort "ausländischer Beförderungkostenanteil" - zählt bei jeder Fracht zum Zollwert - und der Zoll wird vom Zollwert erhoben. Zitat aus u.g. Zollseite: "Die im Zusammenhang mit der Beförderung entstandenen Kosten sind in die Zollwertbemessung einzubeziehen (beispielhafte Aufzählung)"

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollwert/Methoden-der-Zollwertermittlung/Transaktionswert-fuer-die-eingefuehrte-Ware/Berichtigungen-nach-Art-32-33-ZK/Befoerderungs-und-Versicherungskosten/Voraussetzungen-Beruecksichtigung/voraussetzungen-beruecksichtigung.html

@SpediHAJ

Das ist für private Postsendungen irrelevant. Da finden auch die Incoterms keine Anwendung usw. Achte besonders auf das Wort "kaufmännisch". Für kleinere Sendungen an Privat ist der Zollwert der Warenwert.

Das mit den Zollgebüren und den 150Euro ist zwar richtig. Aber bei Warensendungen von über 22Euro aus den USA fallen unabhängig vom Zoll noch 19%Einfuhrsteuer an.

das sind doch die 19% Mwst. oder habe ich das falsch verstanden? Dachte das ist die Einfuhrsteuer?

Die habe ich ja quasi schon mit einberechnet. Mir geht es halt darum, ob ich Zollgebühren zahlen muss, da die Ware an sich nur 146€ ohne Versand kostet und mit Versand 190€ (schon von $ in € umgerechnet) und für mich würde "Waren"wert bedeuten die 146€ und somit liege ich ja unter den 150€ für die Zollgebühren oder zählen die 44€ (60$) Versand auch mit zu dem Warenwert?

Hi,

also wie du schon richtig geschrieben hast fällt ab 22€ Warenwert die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 % an.Bis 150€ fällt kein Zoll an - die Einfuhrumsatzsteuer aber schon!

Der Zoll sieht als Warenwert den tatsächlichen Transaktionswert, d.h. den Wert den die Waren beim Eingang in die EU tatsächlich haben und dazu zählen auch die Portokosten. Bei Postsendungen werden diese komplett angerechnet. Somit haben deine Schuhe dann einen "Warenwert" von den €190. Darauf wird dann die Einfuhrumsatzsteuer (diese 19%) erhoben und von der Summe (190*1,19=226,10€) der Zollsatz erhoben.

Laut Zolltarif (die Codenummer müsste die 64021290000 sein) fallen dann 17% Zoll an.

Also kommen deine Schuhe auf insgesamt :264,54€

Dann hast vermutlich nicht viel gespart und kannst sie gleich in Deutschland kaufen.

Hoffe ich konnte dir helfen ;)

Das Produkt ist hier so gar nicht zu bekommen, zwar in ähnlicher Art aber nicht genau diese die ich möchte und dann kostet das Produkt hier auch noch 300€ also würde ich selbst bei 264€ noch sparen und hätte das gewünschte Produkt.

Wieso denn genau 17%? Woher wissen die denn genau in welche Kategorie das kommt, denn für mich ist das nicht genau getrennt durch diese Bestimmungen des Zolls. Oder nehmen die dann einfach das für sie günstigere, sprich für mich das teuerste?

@SteveStiffi

http://auskunft.ezt-online.de/ezto/Welcome.do;jsessionid=74f2219e6ab24e92e0a177576c7bc9e8fcfd1c30cf14515cdcbce7e22b0fc6f2.e3aNah8Lbh8Me34Rbh4MbhaNaNv0n6jAmljGr5XDqQLvpAe

gebe dort die CodeNummer 64021290000 ein und die findest die Bezeichnung "Snowboardschuhe"; dann klickst du auf Maßnahmen und findest und Drittlandszollsatz die 17%.

Jede Ware ist in dem Zolltarif eingereiht und hat seine eigene Nummer. Und die Snowboardschuhe/-stiefel haben nunmal die 64021290000.

Was möchtest Du wissen?