Beim Rückwärtsfahren kommt viel Kondenswasser aus dem Auspuff. Ist das normal?

7 Antworten

ein gebohrtes loch  ist kein gerostetes  und je nach fahrzeug das Du ja nicht nennst würde ich einfach mal ein loch  an tiefsten Punkt  des Abgastopfes reinbohren,...  mit max 2 mm  durchmesser .  so kann die Brühe abtropfen die nicht nur aus kondensat besteht sondern auch säurebestandteile  durch kat oder DPF  beinhalten . Wenn der tüv  mault oder kurz vorher  kannst du immer noch eine blechschraube reindrehen um das loch zu verschließen..

Bei der aktuell hohen luftfeuchtigkeit  ist das vermutlich normal..

Achtung nicht größer bohren den sonst könnten da auch Abgase austreten und in den innenraum gesogen werden..   joachim


Das Kondenswasser kommt genauso raus, wenn du vorwärts fährst.

Ja, das ist normal, wenn das Auto voher im Kurzstreckenbetrieb verwendet wurde und der Motor nicht warm werden konnte. Dann sammelt sich Kondenswasser im Motoröl und im Auspuff.

Gut ist es auf jeden Fall nicht.

Ich weiß nicht, irgendwie finde ich die Frage lustig.

Geh doch mal in eine Autowerkstatt. Die eine Frage wird nichts kosten und dort werden sie dir eine zu 99,9% richtige Antwort geben.

Hoffe es ist normal und dass du keine Reparatur zahlen musst!

L.G. :)

Das kommt nicht beim Rückwärts fahren raus, sondern es schwappt beim Anhalten nach dem Rangieren heraus.

Um Korrosion am Auspuff vorzubeugen, das Auto nach Kurzstreckenverkehr besser irgendwann mal ordentlich warmfahren.

Wenn Kondenswasser aus dem Auspuff kommt, ist es egal ob du vorwärts oder rückwärts fährst... Fakt ist: du fährst zu wenig!!! Der Motor und Auspuff wird nie richtig warm und verdampft das Wasser, dieses sammelt sich im Auspuff und kommt iwann hinten raus... Meist beim losfahren oder Berg hochfahren... Durch das Wasser kann dein Auspuff auch schneller Rosten ;)

Was möchtest Du wissen?