Beim kiffen erwischt, folgen Führerschein?

2 Antworten

Normal sollte das keine Folgen haben.

Ist ja prinzipiell so, wenn du Dauerkonsument bist oder das Kiffen nicht vom Autofahren trennen kannst wird in der Regel die Fahrerlaubnis entzogen. Für beides gibt es bei dir keine Anhaltspunkte. Es sei denn du hast gegenüber der Polizei dumme Aussagen gemacht.

Es kommt allerdings manchmal vor, dass das Straßenverkehrsamt etwas übermotiviert ist und auch bei konsumbezogenen Delikten welche nicht in Verbindung mit dem Straßenverkehr stehen ein ärztliches Gutachten fordert, was nicht rechtens ist. Das Bundesverfassungsgericht hat hierzu festgestellt das der Konsum oder Besitz von geringen Mengen Cannabis kein Grund ist die Fahrtauglichkeit anzuzweifeln.

Das Problem ist aber das man gegen solche Entscheidungen erst klagen kann wenn die Fahrerlaubnis entzogen wurde.

An sich kann ich dich aber beruhigen. Es wurde ja nicht mal was gefunden. Denke da wird nichts kommen. Und wenn auf jeden Fall rechtlich dagegen vorgehen. Zumeist halten sich die Behörden auch an die Vorgaben.

Da man nichts bei Dir gefunden hat ,selbst den Joint nicht,gibt es auch keinen Test.Da müsste ich jede Stunde einen machen.

Was möchtest Du wissen?