beim kiffen erwischt?! angst

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Deine Eltern selber einmal jung gewesen sind, solltten sie eigentlich wissen, dass es zwischen Kindheit und Jugend immer Phasen gibt, in denen Grenzen ausgelotet werden.

Ich kann für Dich nur hoffen, dass Papa und Mama früher mal ähnliche Erfahrungen gemacht haben und sie Dich deshalb nicht in ein Bootcamp schicken, wo Du mit Ordnung, Strafe und Disziplin von Deiner "schrecklichen Rauschgiftsucht" befreit werden müsstest....

Thx for * (887)

ich denke Du bist da noch etwa zu naiv mit dem Rauchen, hast es ja schon wiederholt getan und ich gehe nicht davon aus dass es so ohne weiteres das letzte mal sein wird. Vielleicht wäre es ganz gut wenn Du eine Strafe von Deinen Eltern dafür annehmen würdest um mal darüber nachzudenken und Dich vor allem bevor Du das nächste mal leichtsinnig wirst, daran erinnerst. Meinst Du nicht das wäre vielleicht sinnvoll und für Dich langfristig auch das beste um Dich vor weiteren solchen Dummheiten zu beschützen?

In der Schule zu rauchen solltest du bleiben lassen. Dabei ist es egal, ob du dir sicher bist, dass du nicht gesehen wirst. Riskant ist es immer. Siehst du ja an dem Ergebnis, das dabei rauskam. Wie alt bist du denn?

Rede jetzt schon im Vorwege mit Deinen Eltern und überlege Dir, wie Du demnächst reagierst, wenn Du wieder gefragt wirst. Ich habe mit 16 (bin jetzt 48) nur mit dem Rauchen angefangen, weil ich dazu gehören wollte. Schön doof. o.k., inzwischen rauche ich nicht mehr, aber früher hab ich es getan, weil ich glaubte, dass es cool ist. Tatsache war aber auch, dass mir jedesmal sau schlecht war.

Aus Fehlern lernt man... man kifft und raucht eben nicht in der Schule... fertig. Also - selbst Schuld...

man kifft und raucht überhaupt nicht!

Was möchtest Du wissen?