Beim Arbeitgeber nicht angerufen?

4 Antworten

Egal was Dir noch einfällt, alles hört sich nach einer billigen Lüge an!

Denn egal was auch immer es gewesen sein könnte, es gäbe bei allem noch iiiirgendeine Möglichkeit zum Bescheid geben!

Also, reite Dich nicht noch weiter rein! Chefs sind schließlich auch keine Idioten!

Auch wenn die Stimme nicht da ist, hat du dich beim Arbeitgeber vor Beginn der Arbeitszeit krankzumelden. Wenn es telefonisch nicht möglich ist, dann in Schriftform per E-Mail, Fax oder SMS...

wenn man z.b ein Freund auf der Arbeit bescheid gegeben hätte,würde das ausreichen?

@Loyal66

Nur wenn der es auch dem Chef sofort mitteilt!!!

Brock' jetzt aber ja nicht noch einem Kollegen ernsthaften Ärger ein, der eigentlich überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat!!!

@diewoelfin0815

Ich als Chef fände es persönlich höflicher wenn man sich direkt bei mir melden würde und nicht über Umwegen. Wenn die Stimme weg ist, dann auch ruhig per E-Mail. Das habe ich bei meiner Krankschreibung vor gut zwei Wochen auch gemacht und es war okay.

Lieben Gruß,

jakkily

nein.  das ist keine schlüssige argumentation.

in meinem fall würde diesen anruf die arztpraxis für mich übernehmen... nur mal so eine idee.

richte dich also darauf ein, ärger zu bekommen.

was kann man denn sonst sagen wieso man nicht anrufen konnte?Es muss doch irgendwas geben , ist das erste mal vor gekommen

Welche Krankheit soll denn das sein, wo man komplett nicht mehr sprechen kann....klingt schon sehr nach Ausrede.

Würdest Du das umgekehrt glauben?

was könnte man sonst sagen?

@Loyal66

Panne gehabt, stundenlang im Stau gestanden, kein Handyempfang

Was möchtest Du wissen?