Bei welcher Bank bekommt man als Selbständiger leichter einen Immobilienkredit?

5 Antworten

Hallo Calimero33,

bei welcher Bank du als Selbständiger leichter einen Immobilienkredit bekommst hängt davon ab wie deine Finanzen aussehen. Ich habe damals einfach mehrere Kreditanträge gestellt um einen Immobilienkredit zu bekommen.

Guck mal unter http://baukredit.de/immobilienkredit-fuer-selbststaendige dort gibt es eine gute Liste an Banken die einem auch als Selbstständiger einen Kredit geben. Natürlich mit der Bedingung, wie bei anderen Leuten die einen Kredit haben wollen, dass deine Finanzen halbwegs stimmen.

Bezüglich einer Kreditkarteist es mir neu, dass man es hier als Selbständiger bekanntermaßen schwerer hat von der Bank eine Karte zu bekommen. 

Vielleicht solltest du generell mal zu einer anderen Bank wechseln. Nur weil man Selbstständiger ist muss das doch nicht heißen, dass man schlechte Finanzen hat.

Ich weiß sowieso nicht wo die Unterschiede von Bank zu Bank liegen sollen. Im Endeffekt bieten alle das Gleiche an. Also sollten sie einen auch als Selbständiger der einen Immobilienkredit haben möchte normal behandeln und keine Unterschiede machen!

Bei keiner ! Dank Basel Rating sorgen Sie durch das "Tingeln-von-Bank-zu-Bank" das Sie als abgelehnter Kredit in den internen Daten der Banken geführt werden (ähnlich wie beim Businessplan). Wirklich unternehmerfreundlicher, aber auch nicht viel!, sind da die Niederländer. Ich selbst bin in den Niederlanden selbständig und weiss wovon ich rede. Als Selbstständiger in Deutschland tangieren Sie vom Ranking unter einem Sozialhilfeempfänger, den der hat wenigstens ein regelmässiges Einkommen.

Einen kollegialen Gruss

Da ist was wahres dran. Selbständige haben in Sachen Kredit wesentlich schlechtere Chancen als jemand mit wesentlich geringerem, aber mutmaßlich sicheren Einkommen. Wenn die Firma aber halbwegs liquide ist, dürfte aber irgendwo ein Immobilienkredit möglich sein.

Bausparkasse vielleicht? Versuch mal debeka.

Oder dort, wo Du Dein Geschäftskonto hast.

Wie es mit Immobilienkrediten aussieht, weiß ich nicht. Aber ich habe bei der Volksbank-Raiffeisenbank (wo ich mein Geschäftskonto habe) viel viel leichter einen Kredit bekommen als bei der Sparkasse (wo ich mein Privatkonto habe). Sparkasse war mir dann irgendwann echt zu anstregend, weil alle 3 Minuten was anderes gesagt wurde. Erst genehmigt, dann wieder nicht, dann sollte ich die und die Unterlagen noch bringen. Ätzend. Bei der VB-RB das gleiche versucht und zack war der Kredit durch.

Ganz schwierig, in der Tat. Bei mir hat meine langjährige Hausbank, die Volksbank, sofort abgewunken, wir sind dann zur Sparkasse, und da haben wir den Kredit bekommen, weil dann jemand gebürgt hat. Und inzwischen sagt sogar der Sachbearbeiter der Sparkasse, dass er gar nicht mehr verstehen kann, dass er sich damals so angestellt hat....

Interessant, schau mal meine Antwort an. Genau umgekehrt :-)

@Sommersonne123

Wirklich interessant. Ich war damals von der Volksbank oberenttäuscht, war da seit 20 Jahren Kunde, meine Mutter arbeitet da, ich habe da sogar selbst mal gearbeitet - und dann: So wenig Vertrauen! Dabei habe ich damals als Selbstständige sogar nachweislich mehr verdient als zuvor als Festangestellte...

@FridaGT

Ich denke, es liegt wohl sehr im Ermessen des Beraters. An deiner Stelle wäre ich auch sehr enttäuscht!

@FridaGT

Ja aber das hat echt nichts zu sagen. Du wirst in der Tat als Selbständiger in solchen Sachen schlechter gehandelt, als ein Angestellter, auch wenn du 5x so viel verdienst.

Hängt hier aber auch von der Firma und dem Stammkapital ab. Wenn hier genug Sicherheiten vorhanden sind, sollte ein Immobilienkredit möglich sein.

Was möchtest Du wissen?