Bei welchen Discounter oder Supermärkten kann man sein Konto "überziehen"?

5 Antworten

"Zulassen" tut das kein Laden. Wenn du weißt, dass du kein Geld hast, dann kannst du auch nicht einkaufen. Tust du es trotzdem, dann musst du halt auch mit den Konsequenzen leben: Rückbuchungsgebühren, Bearbeitungsgebühren und ggf. Mahngebühren.

Ansonsten ist es so, dass wenn du mit PIN bezahlst, wird in der Regel das Konto direkt abgeglichen. Ist nicht genug Geld drauf, wird die Zahlung abgelehnt. Beim Bezahlen mit Unterachrift wird das Geld oftmals (aber nicht zwingend) erst ein bis zwei Tage später vom Konto abgebucht.

Welche Methode zum Einsatz kommt entscheidet der Händler. Mit PIN ist sicherer, aber mit Unterschrift ist für den Händler billiger. Allerdings wird auch nach dem Zufallsprinzip nach der PIN gefragt oder wenn es im Vorfeld schon einmal Probleme bei der Abbuchung gab.

Einen Goldesel hat niemand von uns zu Hause. Doch wenn man weiß, dass das Geld knapp ist, dann muss man es sich halt entsprechend einteilen, damit am Ende des Monats noch was übrig ist.

Wenn du bei der Kartenzahlung eine Pin eingeben musst, wird dein Kontostand direkt überprüft und die Zahlung dann verwehrt.

Wahrscheinlich war es vorher meist mit Unterschrift, damit bestätigst du dem Geschäft, dass du die Zahlung autorisiert hast und dein Konto ausreichend gedeckt ist.

Also ist es schon möglich, dass es manchmal nicht funktioniert

Ah okay. Und ob man mittels Unterschrift oder PIN bestätigt, ist doch Zufall oder?

@MissDonovan

Bei uns im Geschäft ist das so. Du kannst aber auch im Discounter nachfragen. Für die Zahlungfunktion mit Pin zahlen Geschäfte immer extra. Vielleicht gibt es welche,. bei denen grundsätzlich nur die einfache Unterschrift verlangt wird

Wenn du mit Karte + PIN bezahlst, wird dein Konto sofort belastet.

Wenn du mit Karte + Unterschrift bezahlst, wird dein Konto später belastet.

Bei Letzterem handelt es sich um eine Art Offline-Zahlung. (Zitat techbook.de)

Danke. Man selbst kann ja leider nicht wählen, ob man unterschreibst oder per PIN zahlt oder? Das wäre cool. :D

Nein. Sowas macht der Händler.

Auch wenn es ein Zitat ist, ist es Unsinn.

Was nun genau?

Das steuern die Läden nicht. EC-Cash-Terminals leiten die Abbuchung sofort ein. Wenn es mal einen Tag länger dauert, ist es Zufall.

Ich schätze das liegt weniger am Discounter, sondern vielmehr daran, wieviel Überziehungsmöglichkeit deine Bank dir eingeräumt hat.

Nein, dass denke ich nicht. Ich habe ein Girokonto ohne Dispo und es ging oft. Bei Penny immer...

Was möchtest Du wissen?