Bei Pfand wird Merwertsteuer erhoben und nicht zurückgegeben

 - (Flaschenpfand)

5 Antworten

Also tut mir leid, dass die Frage schon so alt ist, aber da muss ich doch darauf antworten, weil keine Antwort hier den Sachverhalt aufklärt. (Ich bin nämlich Pfandexperte.) Die meisten Antworten sind teilweise richtig, denn es ist so: Kaufst du im Einzelhandel ein, ist das Pfand inclusive, es wird nur unten auf dem Bon ausgewiesen, aber nicht dazugerechnet. Also bezahlst du nur 25 ct. inclusive MwSt. für eine Dose. Diese bekommst du auch wieder zurück. Kaufst du aber im Großhandel ein, bezahlst du Nettopreise plus MwSt., auch beim Pfand, also 25 ct. für die Dose plus 5 ct. MwSt. Gibst du sie im Großhandel auch wieder ab, bekommst du auch 30 ct. wieder zurück. Wer jetzt im Großhandel einkauft und im Einzelhandel zurück gibt, verliert die MwSt., Wer es umgekehrt macht, gewinnt die MwSt. (WARUM das allerdings so ist, habe ich noch nicht herausgefunden.) Wie das jetzt im Versandhandel ist, weiß ich nicht, ob man da inclusive oder exclusive MwSt. bezahlt. Falls man im Versandhandel exclusive MwSt. bezahlt, kostet die Dose dort 25+5 ct. und wenn man sie dann im Einzelhandel zurück gibt, bekommt man nur 25 ct. zurück. (Ich hoffe, das war verständlich erklärt.)

Bei dir muß ich ja praktisch bei Null beginnen. Mehrwertsteuer ist eine Steuer, die man üblicherweise in Deutschland auf allen käuflichen Waren zusätzlich zahlen muß. Pfand wird nur erhoben, damit man die Ware zurückbringt und somit nehmen sie sich eine Sicherheit, die sich Pfand nennt.

Es ändert nichts daran das ich bei pfand paar cents loswerde,und nie wieder sehe. Kleinvieh macht auch mist. Ihr müsst ja alle sehr Reich seien.

@lilablassblau

wie? du wirst ein paar Cents los? Die bekommst du doch wieder...

@jotde01

Versteh ich auch nicht....egal, was ist das nächste Thema?

Hallo Ihr schlaumeier, ich habe eben bei Lidle 1 Träger Wasser gekauft, (6er Träger) Pfand auf dem Bon 1.50 €. Am Ende des Bon´s habe ich 19 % MwSt. bezahlt, macht, 0,285€ plus 1.50 € = 1.785€. Zurück am Leergutautomaten bekomme ich 1.50€.

Ich hoffe es ist deutlich geworden.

Und es wird doch eine MwSt auf Pfand erhoben. Heute im Großhandel bestellt. 24x0,8750€ = 21.00€ +6.00€Pfand = 27.00€. Am Ende des Rechnung steht 19% auf "27.00"€ = 32.13€. Wenn auf das Pfand von 6.00€ keine MwSt berechnet würde, hätte ich nur einen EndAntrag von 30.99€. Sprich 21.00€ + 19% = 24,99€+6,00€ Pfand = 30,99€. Das ist eine Differenz von immerhin 1,14€ und jetzt frage ich mich, mit welchem Recht?!

So wie ich das verstanden habe, zahlt man beim Kauf von Pfand die Merhwertsteuer, und bekommt sie bei der Abgabe wieder zurück. Wenn man das Pfand nun wegwirft, und nicht wieder einlöst, dann "gewinnt" der Einzelhandel, im Fall von 25 cent Pfand und 19% Mehrwertsteuer, 20,25 cent, und der Staat 4,75 cent.

Was möchtest Du wissen?