Bei nicht nachweisen einer Verhandlungsunfähigkeit geht der Haftbefehlt raus oder Ordnungsgeld?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist in jedem Fall sinnvoll, hier das Gespräch mit dem zuständigen Richter zu suchen. Was der Richter macht, entscheidet er nach freiem Ermessen. Er kann

  • Dir die Kosten der ausgefallenen Verhandlung auferlegen

  • Vorführbefehl gegen Dich erlassen. Dann wirst Du von der Polizei abgeholt und zum Gericht gefahren

  • Hauptverhandlungshaft anordnen. Dann kannst Du bis zu 14 Tage vor der Verhandlung in Haft genommen werden, damit Du auf jeden Fall anwesend bist

Im Erwachsenenstrafrecht ist es allerdings auch möglich - gerade bei so geringen Verfehlungen - dass die Anklage zum Strafbefehl gemacht und Dir zugestellt wird. Dann braucht man keinen neuen Verhandlungstermin mehr, wenn Du die Strafe akzeptierst.

Danke für Deine Antwort hat mir auf jeden fall geholfen. Weißt du rein zufällig wie das ganze in Bayern abläuft ?

@crankheadkitty

Genauso, wie im Rest der Bundesrepublik: Es ist ausschließlich vom zuständigen Richter abhängig und wird höchst unterschiedlich gehandhabt.

kann gut sein. Entweder bekommt man einen neuen verhandlungstemin,oder die Polizei steht vor der Tür

Was möchtest Du wissen?