bei fristloser kündigung der wohnung noch miete zahlen?

5 Antworten

3 Monate Kündigungsfrist im Mietvertrag fest gehalten = gilt nur , wenn Mieter oder Vermieter ordentlich und fristgerecht den Mietvertrag kündigen. Die außerordentliche und fristlose Kündigung durch Mieter oder Vermieter aus wichtigem Grund setzt dennoch in der Praxis eine gewisse Frist ein, die 1-2 Wochen betragen kann. Nach dem Termin des Fristendes ist das Verbleiben in der Wohnung nicht mehr auf einen Mietvertrag gegründet. Deshalb wäre auch kein Mietzins zu entrichten. Hier würde dann ein Nutzungsentgelt an den Eigentümer der ehemaligen Mietsache zu entrichten sein.

Nein, nur für die Zeit, in der Du die Wohnung nutzt.

Vor allem wäre erst mal zu klären, ob die fristlose Kündigung rechtens ist. Ich meine, daß da vieles nicht der juristischen Überprüfung standhält.

Miete must du bist zum letzten Monat zahlen. Danach ! kriegst du die kaution wieder. Sodie Theorie. In der Praxis sieht das anderes aus, das ist dann der Beginn von Streit und ein Rechtsanwalts- Arbeitsbeschaffungsprogramm. Und Rechtsanwaelte sind teuer. Der kostet mehr wie die Miete.

Wenn fristLOS gekuendigt wird, gibts keine Fristen mehr. Du musst sofort ausziehen und musst nur fuer die Zeit Miete zahlen, die du dort wohnst. Fuer fristlose Kuendigungen benoetigt man aber einen triftigen Grund, einfach so geht das nicht.

Was möchtest Du wissen?