Bei einer 40 Stunden Arbeitswoche von Mo - Fr. wieviel gesetzlichen Mindest - Urlaubsanspruch habe ich da 20 Tage oder 24 Tage Danke für die Antwort?

4 Antworten

Der gesetzlich vorgeschriebene Mindesturlaub beträgt vier Wochen. Bei einer 5-Tage-Woche sind das 20 Urlaubstage.

Urlaub berechnet sich nicht nach Stunden sondern nach der Anzahl der wöchentlich gearbeiteten Tage.

das beutet ja bei einer 30 stunden Woche hätte ich auch Anspruch auf 20 Urlaubstagen oder....

warum geht denn eigentlich fast jeder jeder von 24 tagen aus und im durchschnitt bekommt jeder 26 tage bzw. bei großen firmen 30 tage und manchmal darüber hinaus je nach alter

@ogebhard

das beutet ja bei einer 30 stunden Woche hätte ich auch Anspruch auf 20 Urlaubstagen oder...

Wenn Du die 30 Stunden an 5 Arbeitstagen leistest, hast Du selbstverständlich auch Anspruch auf mindestens 20 Urlaubstage..

warum geht denn eigentlich fast jeder jeder von 24 tagen aus und im durchschnitt bekommt jeder 26 tage bzw. bei großen firmen 30 tage und manchmal darüber hinaus je nach alter

Das Bundesurlaubsgesetz schreibt 24 Tage Mindesturlaub vor, geht aber von einer 6-Tage-Woche aus, da der Samstag auch ein Werktag ist. Das wären dann auch 4 Urlaubswochen.

Arbeitet jemand z.B. nur an vier Tagen/Woche beträgt der Urlaubsanspruch mindestens 16 Tage was wiederum vier Wochen sind da man pro Woche Urlaub nur vier Tage einsetzen muss.

30 Urlaubstage werden von vielen Firmen gewährt weil ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet oder auch weil die AG "großzügiger" sind als andere wenn sie nicht an einen entsprechenden Tarifvertrag gebunden sind.

Mehr Urlaub gibt es entsprechend bei AN die eine 6-Tage-Woche haben, wenn z.B. deren Gewerkschaft auch sechs Wochen Urlaub ausgehandelt hat. Zudem gibt es auch oft einen Tag Sonderurlaub wenn AN z.B. 25 Jahre in einem Betrieb arbeiten.

Dann hat man noch lt. Gesetz einen Zusatzurlaub von 5 Tagen, wenn man schwerbehindert ist und einen GdB von mind. 50 hat.

Der Gesetzliche Mindesturlaub beträgt 24 WERKtage (also 4 Wochen).
Je nach Firma wird der Urlaub als Arbeitstage oder Werkttage gerechnet.

In Werktagen ist es einfach, da man halt nicht groß umrechnen muss. :)

In Arbeitstagen etwas komplizierter:

Wenn du dauerhaft 5 Tage in der Woche arbeitest, werden aus 24 Werktagen 20 Arbeitstage Urlaub. Da ein Tag ja sowieso frei ist.
Arbeitest du nur 4 tage wären es letzlich nur 16 Arbeitstage.

Im Ergebniss kommst du aber IMMER auf 4 Wochen gesetzlichem Mindesturlaub.


Am besten schaust du einmal in dein Arbeitsvertrag ob da von Werk oder Arbeitstagen die rede ist.



24 Werktage (Mo - Sa), macht 20 Arbeitstage (Mo - Fr)
( 24 : 6 x 5)

24 Arbeitstage.

Falsch!

Montag bis Freitag sind 5 Arbeitstage. Der Mindesturlaub beträgt daher 20 Tage.

@Hexle2

Seit wann? Wann wurde es geändert? 2008-2010 waren es noch 24 Arbeitstage.

@DaveBatista1990

Aber nur bei einer 6-Tage-Woche besteht der gesetzliche Mindesturlaub 24 Tage. 

Das ist schon sehr lange so. Das Gesetz wurde nicht geändert.

Was möchtest Du wissen?