Bei einem Zusammenstoß mit Jugendlichen habe ich mein Handy fallen lassen - Garantie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hätte einer der Jugendlichen mit seiner Haftpflichtversicherung abwickeln können. Umtauschen ist nicht.

Wieso hätte das einer der Jugendlichen über die Haftpflicht abwickeln können, wenn Sie mit der Gruppe zusammengestoßen ist. Weil Versicherungsbetrug sich allgemeiner und wachsender Beliebtheit erfreut?

@sigridelisabeth

Sigrid, hast du irgendwie Wahrnehmungsstörungen oder einfach nur meckern ?? Zum "Zusammenstoßen" gehören immer 2 Parteien. Und wenn die Schuld bei einem aus der Gruppe Jugendlicher gelegen hat, zahlt selbstverständlich die Haftpflichtversicherung des Verursachers. Ich weiß nicht, wie oft du schon deine Versicherung gelinkt hast, ich unterstelle es dir daher mal ebenso oft, wie du mir hier offensichtlich unterstellst, ich würde einen solchen Rat geben.

Warum sollte ein Hersteller oder Händler dir Garantie oder Gewährleistung für dein eigenes oder fremdes Verschulden geben? Hattest du dein Handy in der Hand oder wie ist es runtergefallen? Wenn das Verschulden eindeutig bei einem der Jugendlichen liegt, dann kannst du den dafür haftbar machen. Wenn nicht, dann ist das dein allgemeines Lebensriskio und das nächste Mal behältst du das Handy sicher in der Tasche.

Seda, denk doch mal nach. Wieso soll der Lieferant des Handys dieses zurücknehmen wenn es dir runtergefallen ist. Seholche Sachen passieren einfach im Leben, das gehört dazu. Davon geht die Welt nicht unter, du wirst es überlegen. Du kannst Dir ja, wenn Du Geld hast, eine neue Hülle dafür kaufen, dann sieht man die Delle nicht mehr. Schau doch mal bei Ebay nach, dort gibt es Hüllen für wirklich kleines Geld. Lg Sigrid

Fremder Mann fragt mich aus - Sorgen machen?

Hey Leute, mich beschäftigt schwer was kürzlich in nem Zug passiert ist obwohl es eigentlich nichts besonderes ist. Aber ich bekomms nicht aus dem Kopf und schreib es hier hin obwohl ich gar nicht weiß was ich wirklich von euch will. Vielleicht einfach einen Rat oder so. Keine Ahnung. Auf jeden Fall bin ich im Zug nach Hause gefahren. Anfangs mit sehr vielen Freunden, aber die sind früher ausgestiegen. Dann hat ein Mann sich mir gegenüber hingesetzt und mich auf mein T-Shirt angesprochen. Das ist nichts besonderes - es ist ein recht lustiges Shirt und ich werde oft darauf angesprochen. Aber danach hat er mich regelrecht ausgefragt und ich - dumm wie ich bin - habe einfach so ziemlich alles beantwortet. Werde ich garantiert nicht nochmal tun aber ich hab es getan und bin jetzt auch verdammt sauer auf mich selbst. Der Mann war mir schon vorher aufgefallen weil er immer wieder intensiv (ich weiß das klingt komisch aber es war einfach intensiv) zu mir und meinen Freunden geschaut hatte. Aber das ist ja kein Grund zur Sorge. Nun habe ich mich aber im Nachhinein mal gefragt "Was würde ich - wenn ich einen Jugendlichen entführen wollte - so alles fragen." Und bis auf eins hat er alles gefragt. Immer so beiläufig wie das Gespräch halt so lief aber das ändert nichts. Bevor jetzt alle nach dem Motto "Jugend von heute - unfreundlich und misstrauisch" kommen...ich bin jemand der den meisten Leuten vertraut und sich schnell in Gespräche verwickeln lässt aber der Typ kommt mir einfach nicht aus dem Kopf wie die anderen Leute immer. Er hat mich im Laufe des Gesprächs unter Anderem nach meinem Namen (Vornamen hat er erfahren), meinem Alter, meinem Handy, den Sport bzw. vor allem Kampfsportarten, die ich mache, gefragt. Auch noch manch anderes aber das spielt denk ich keine Rolle. Er selbst tat so als würde er zur Endstation aussteigen aber das würde ein "Lügner" genauso sagen. Schließlich ist es am Einfachsten und Logischsten. Ich habe ihn nur nach seinem Namen gefragt - ein nichtssagender Name kam zurück. Fast hätte ich ihn direkt vergessen. Nun Leute, ich weiß man sollte niemanden anklagen, aber ich mache mir aus irgendeinem Grund Sorgen, dass der mir was will, weil erstens mal die Fragen einfach sehr gut passen. Dann kam er echt nicht vertrauenswürdig rüber. Hat alles über mich wissen wollen aber nichts über sich verraten. Selbst seine Kleidung war einfach purer Durchschnitt. Und ich bin mir nicht mal sicher ob ich ihn nicht schon mal im Zug gesehen habe. Ich hab es jetzt einfach alles geschrieben, obwohl ich nicht wirklich weiß was es bringen soll. Wenn ihr es euch tatsächlich durchgelesen habt danke und schreibt vielleicht einfach dazu, was euch dazu einfällt.

...zur Frage

Unberechtigt zur Fahrerflucht beschuldigt.

Ich bekam letzte Woche besuch von der Polizei,die auch noch ungefragt mein Grundstück betrat.😡Wurde von denen der Fahrerflucht beschuldigt,da Jemand angeblich mein Kennzeichen notiert hat,obwohl ich in meinem Leben noch nie in dieser angegebenen Straße war.Zur Sache... Ich habe hinten links einen Unfallschaden,der aus einem Verkehrsunfall stammt,bei dem mir ein anderes Fahrzeug in die Seite fuhr. Der Unfall wurde polizeilich aufgenommen,ein Gutachter hat Fotos davon gemacht,ich selber hab am Unfallort genau von diesem Schaden Bilder gemacht und selbst einem Rechtsanwalt,den ich morgen auch noch besuchen werde,liegen diese Fotos vor. Außerdem hatte ich Nachtschicht und hab nachweislich geschlafen zu diesem Zeitpunkt des angeblichen Tatzeitpunkts. Der Polizist sagte ,nachdem er mir den Grund seines Besuchs und Aufklärung meiner Rechte mitteilte,daß er mir gleich sagen kann,daß der Schaden an meinem Fahrzeug "NICHT"von einem Auffahrunfall stammt 😳😡 Hab ihm die Bilder auf meinem Handy gezeigt,die ich bei dem Unfall gemacht habe.Hab ihm die Unterlagen vom Rechtsanwalt gezeigt,der den Unfall bearbeitet,hab denen erklärt daß ich Nachtschicht hatte und hab wahrscheinlich sowieso viel zu viel geredet. Er sagte nur " hmmmm....Schade,von der Höhe und und und passt es ganz genau.Dann müssen die Kollegen weiter puzzeln und trotzdem einen schönen Tag wünsch ich ihnen" Dachte die Sache ist klar. Jetzt soll ich auf einmal zur Polizei,wegen einer Anhörung und einer Fahrzeuggegenüberstellung. Außerdem steht im Brief ,

Orginalzitat... Sie hatten einen Unfall angegeben,der sich im August ereignet hat. Dass dieser Schaden dabei entstanden ist,kann eigentlich nicht sein!!!😡😡😡

Auf einmal ist der Tatzeitpunkt schwammig.Nicht mehr der Donnerstag am 12.9 sonder der Zeitraum von 9.9 bis 12.9???? Boah ich bin stocksauer.... Kann ich da Rechtlich wegen übler Nachrede oder sonst was angehen. Hab jetzt zum 3.Mal üble Erfahrung mit der Polizei,obwohl ich unschuldig bin , oder war.Dazu gehört Erstens Handschellen auf offener Straß und Zweitens eine Übernachtung in Gewahrsam mit 16 Jahren. Kann wegen der Fahrerfluchtanschuldigung echt nicht mehr schlafen und diese Anschuldigung hat schon gesundheitliche Auswirkungen auf mich und meine Psyche.Außerdem reden die Nachbarn über den Polizeibesuch in meiner neuen Nachbarschaft.Und in meiner Firma haben viele auch schon Wind davon bekommen,weil ein Nachbar der Schwiegervater von einem Mitarbeiter ist. Danke für eure Antworten im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?