bei ebay-kleinanzeigen die adresse geben?

5 Antworten

ich persönlich wüsst egern, wenn cih etwas kaufe, wo die person wohnt und würde mich nicht bei aldi auf dem parkplatz treffen

Das bleibt dir überlassen ...Ein Treffpunkt von der Hausadresse abweichend hat für den Käufer aber einen fahlen Beigeschmack. Er könnte denken das Handy wäre gestohlen o. ä.

gut,vielen dank für die antworten. habe mich beschlossen das ich meine adresse rausgebe,da ich das alles leider zum ersten mal mache, habe ich noch eine frage,soll die person dann mit in meine wohnung oder können wir auch unten vor der tür sprechen? entschuldige falls das alles verblödet rüberkommt, aber ich kenne mich leider 0 damit aus. danke im voraus :-)

Schlage Termine vor, an denen du nicht allein zu Hause bist. Einen Zeugen zu haben ist generell gut.

Und für die Zukunft: Bitte antworte, indem du auf Antwort kommentieren klickst :-)

Eigentlich kannst Du ihr die Adresse mitteilen, aber Du hast andererseits auch Recht damit,Euch lieber außerhalb zu treffen.

Am besten ist natürlich ein anderer Treffpunkt, so umgehst du einfach das Risiko ;)

Am besten ein öffentlicher Platz mit Leuten um dich rum, wo sich aber auch ein Plätzchen findet wo ihr ungestört reden könnt wegen dem Handy ;)

Ebay Kleinanzeigen fordert auf Anzeige zu löschen

Hallo zusammen,

ein Freund von mir wurde gestern über das Interessenten Formular von Ebay Kleinanzeigen von jemanndem angeschrieben, der sich als Mitarbeiter ausgegeben hat.

Dieser hatte als Name nur 2 Buchstaben als Kürzel angegeben. Er forderte meinen Freund auf die geschaltete Anzeige sofort zu löschen, weil diese gegen die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" von Ebay Kleinanzeigen verstoßen würde, weil er z. B. gegen das Urheberrecht verstoßen würde oder gegen das Steuerrecht, weil er die Anzeige mehrmals hintereinander geschaltet hat (gelöscht und neu rein gestellt, weil er den Artikel nicht los bekam). Ihm wurde gedroht, wenn er die Anzeige nicht löscht, die Bildschirmausdrucke an die Polizei weitergeleitet werden.

Er hatte Lernhefte als Originale mit selbst gemachten Bild angeboten. Diese hatte er bereits verkauft. Aber die Anzeige noch nicht gelöscht. Dann meldete sich der "Ebay Kleinanzeigen Mitarbeiter" der diese Hefte über das Interessenten Formular anfragte. Mein Freund hat ihm PDF-Dateien angeboten, die er für private zwecke gemacht hat, weil er viel unterwegs ist und damit auf dem Notebook gelernt hat.

Nachdem sich der "Mitarbeiter" die Pay Pal Mail Adresse geben lassen hat, kam die Nachricht mit oben beschriebenen Inhalt bezüglich der Löschung und Drohung der Weiterleitung der Bildschirmausdrucke.

Was mich stutzig macht:

  1. Ebay Kleinanzeigen hat überhaupt keine "Allegemeinen Geschäftsbedingungen" sondern Nutzngsbedingungen

  2. Wenn es wirklich ein Mitarbeiter gewesen wäre, dann hätte er meinen Freund doch nicht über das Interessenten Formular kontaktiert, sondern über seine eigene Mail Adresse. Mein Freund hatte in der Anzeige nicht seinen Namen genannt sondern nur "Privater Anbieter": Der angebliche Mitarbeiter hat ohne Grußformel meinen Freund angeschrieben.

  3. Löscht Ebay Kleinanzeigen die Anzeigen nicht selber, wenn mit der Anzeige etwas nicht in Ordnung wäre bzw. löscht den Account ganz? Habe noch nie gehört, dass ein Ebay Mitarbeiter einen Nutzer auffordert die Anzeige selber zu löschen.

Was meint Ihr?

Steckt da vielleicht ein verärgerter Nutzer dahinter, der menen Freund nur einen Schrecken einjagen wollte? Für einen Ebay Mitarbeiter kommt mir das alles irgendwie unprofessionell und seltsam vor.

Habt Ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?