Bei der Bank zu viel Geld bekommen?

5 Antworten

Hallo Noirceur,

ich drück's mal so aus: Was Du willst das Dir getan, dass tu auch Deinem Nächsten an.

Stell' Dir vor, Du wärst an einer Kasse und hast beim Abschluss einen Fehlbetrag über 40 Euro? Sicherlich kannst Du keinem Deiner Kunden nachweisen, dass er es war. Aber wenn derjenige auf Dich zukommt und sagt "Hey, ich glaub Du hast Dich gestern vertan, hier sind die 40 Euro, die ich zuviel bekommen habe" wie würdest Du das finden und wie würdest Du darauf reagieren? Richtig! genau so!.

Also hingehen Geld rausgeben und ich bin mir sicher, dass Du eine Kleinigkeit dafür bekommst, ein Dankeschön auch und nicht zu vergessen, ein wichtiges Gut bei Geldgeschäften Vertrauen.

Ich bin mir sicher, dass Du vom zurückbringen nicht materiell reicher wirst, aber Du wirst Dich besser fühlen und was für Deinen Ruf getan haben.

Schöne Grüße

Dir wird nichts geschenkt werden. Das ziehen die alles von deinem Konto ab also lieber gleich zurückbringen.

sicher, es fehlen am ende 40€ in der kasse, das ziehen sie bei ihm ab, logisch, natürlich

@Windradsprenger

also du kannst 100% ausschließen das die das nicht auf dich zurückführen können? Die Geräte registrieren jede auszahlung, zusätzlich Kameras, da kann normalerweise nicht etwas fehlen. Aber wenn du meinst du bist dir sicher dann behalte es und glückwunsch.

@blackurant

Nein, es war bar ;)

@noirceur

Barausszahlungsgeräte. Da müsste eigentlich alles Wasserdicht sein bei der Bank sodass keine Lücken entstehen können. Wenn ich bar was abhebe tippt der mitarbeiter was ein, eine unterschrift und dann kommt das bei ihm aus einem gerät raus wie beim automaten also nix mit vergreifen...

@blackurant

Das war eher so eine Art Kasse wo der Kassierer es herausgeholt hatte..

@noirceur

und auf deinem Beleg steht weniger drauf als du bekommen hast und bist dir sicher das der sich nur vergriffen hat?

Das wird vermutlich der kassierer aus eigener Tasche ausgleichen müssen. Ich würde es zurückgeben.

niemals aus eigener Tasche ^^

Am besten direkt zu dem Mitarbeiter, der Dir das Geld ausgezahlt hat und ihn diskret darauf ansprechen. Auch abgleichen, welcher Betrag von Deinem Konto abgebucht wurde.

Ehrlich wehrt am längsten!

So um mal dem ganzen geistigen Dünnpfiff hier vorzubeugen.

Das Geld gehört rechtlich nicht dir (oder das bräuchte einen sehr langen Zeitraum). Sofern der Umstand bemerkt wird wird das Geld einfach von deinem Konto abgezogen. Einfacher ist es (auch aufgrund etwaiger Bearbeitungsgebühren) die Angelegenheit sofort zu melden.

Sofern deiner Bank sowas öfter passiert hätte ich allerdings weniger Vertrauen in das Institut ;)

Was möchtest Du wissen?