Bei den Tod meines Vaters wieviel Sonderurlaub bekomme ich da,

4 Antworten

Steht im Tarifvertrag, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Normal ist ein Tag, was aber keine Pflicht ist - eventuell bekommst du gar keinen Sonderurlaub.

Ich verstehe auch die Diskussion nicht... Ob Sonderurlaub oder normaler Urlaub wäre mir in dem Fall sowas von egal - hauptsache du kannst deinem Vater die letzte Ehre erweisen oder?!

Mein Beileid :(

Sonderurlaub ist vielleicht eher spontaner bewilligt, denke ich und Urlaub müsste als normalen hingegen eher Wochen zuvor bekanntgegeben werden?

zB wenn die Beerdigung demnächst stattfinden würde und Urlaub erst Tage zuvor bekannt gegeben sollte, wäre es in diesem Fall eher als Sonderurlaub zu erfragen, denke ich.

Kommt jedoch vielleicht auf das Land / die Region und den Vertrag und die Gegenüber an, zB nur mal allgemein: was wenn die verstorbene Person nicht die leibliche Person wäre, etc. könnte durchaus von der Beantragung des Urlaubs vielleicht zu eher einer Absage kommen, wegen dem Verwandtschaftsgrad (nur vermutet, hatte da noch nicht näher gegooglt, ob es überall so wäre)

Das ist im Tarifvertrag geregelt - meist 1-2 Tage. Manche geben auch gar keinen, weil sie gesetzlich dazu nicht verpflichtet sind und sie keinem Arbeitgeberverband angeschlossen sind. (Dann müßtest Du "normalen" Urlaub nehmen)

Kommt auf die Firma drauf an. Einige geben zwei Tage andere 1 Tag. Der eine Tag ist für die Beerdigung.

Ich finde das ist nicht wichtig wenn dein Vater Tod ist wenn das mein vater wäre würde ich gar nicht daran denken Trotzdem mein herzliches Beileid ! :(

Was möchtest Du wissen?