Bei welchem Brutto Gehalt hat man die wenigsten abgaben?

5 Antworten

450€ - da bekommst du zu 100%...

Sonst musst du abgaben zahlen.

Und dann gilt: je mehr brutto, desto mehr netto- also ran an die Karierre...

Nicht ganz 100% im Vergleich gesehen, da die Krankenkasse dann separat zu zahlen ist, wenn man keinen zusätzlichen Job hat :)

Die liegt beim Minimum von 185€, also 41,11%, wenn man nicht mehr verdient.

Da man evtl. einen kleinen Teil der anderen Versicherungen wieder ausgezahlt bekommt (ja, die Verbrecher x)), könnte es sich sogar prozentual gesehen lohnen, mehr zu verdienen.

@H4xX3d

Das stimmt! aber ich wollte nicht konkreter werden... 185€ ist kein Verdienst...

Naja, nicht zu vergessen das Minijobs auch rentenversicherungspflichtig sind sofern man dieser Regel nicht schriftlich widersprochen hat.

Das stimmt bedingt, wird in der Regel auch so praktiziert. Dennoch darf ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die pauschale Lohnsteuer in Höhe von 2 % Lohn einbehalten.

450,01 Der Cent ist wichtig Leute, sonst ist es noch ein Minijob.

Die Gleitzone beginnt bei 450,01 Euro, da zahlt nur der Arbeitgeber seine Sozialabgabenanteile, der Arbeitnehmer bekommt keine einbehalten.

um 8000 euro im jahr sind einkommensteuerfrei

Bei möglichst niedrigen Bruttogehalt.

450 €

Was möchtest Du wissen?