Befürwortet ihr, dass das Jobcenter keinen Druck mehr machen kann, da Sanktionen nur noch bis 30% verhängt werden dürfen?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Ich befürworte es 50%
Ich lehne es ab 36%
Mir egal 14%

5 Antworten

Ich befürworte es

Diese 100% Sanktionen war die hölle. Klar, es gibt nichts nutze die das Arbeitslosengeld ausnutzen, aber diese Nichtsnutze kennen Ihre Rechte sehr gut weshalb sie auch keine Sanktionen bekommen. (Ärztlicher bescheid usw.) Deswegen bekommen bisher nur Leute Sanktionen die versuchen Arbeit zu finden.

Den das was du vom Staat eigentlich bekommen würdest wird verschwiegen. Du bekommst nicht nur die 400€ usw. Da gibts noch viele mehr. Z.b 200€ für ein Computer für das Kind oder die Finanzierung einen Verein beizutreten.

Als ich arbeitslos war habe ich 100% Sanktion bekommen weil ich täglich zu spät kam in der Maßnahme (5min) und die Hausaufgaben nicht gemacht habe. Du bekommst Sanktionen nur wen du nicht das tust was die verlangen. (Ist wirklich so) Wen du dich dagegen wehrst bekommst du Sanktionen.

Leute die Hartz IV haben versuchen alles wieder rauszukommen. Aber so einfach ist das für die meisten nicht.

Mir egal

Ja und Nein.

Auf der einen Seite Ja, da Jobcenter-"Kunden" jetzt mehr Möglichkeiten haben, "Sinnlosmaßnahmen", etc. zu verweigern und besser vor "Schindluder" geschützt sind.

Aber auch Nein, da man auf dieser Seite schon mitunter nachlesen kann, daß Menschen aufgrund dieses Urteils unser Sozialsystem ausnutzen (wollen).

Mutmaßlich steigt also durch dieses Urteil der Mißbrauch, was keinesfalls befürwortenswert ist.

Ich befürworte es

100% Sanktion geht in meinen Augen überhaupt nicht.

klar , wer nichts tut bekommt auch nichts. Aber ich habe es leider schon erlebt eine 100% Sanktion zu bekommen und dann durfte ich die 3 Monate meine Krankenkasse selbst zahlen. Da ich es verschludert habe der Krankenkasse mein Einkommen mitzuteilen habe ich nun 1800€ Schulden an der Backe.

im Prinzip ist es mir aber auch egal ob andere Menschen so weiter leben können. Ich für meinen Teil möchte mit dem Jobcenter nichts mehr zutun haben. Daher gehe ich Vollzeit arbeiten und kann dadurch meinen Lebensunterhalt verdienen.

Ich befürworte es

Da das amt sehr viel mist baut ist das zu befürworten ! Aber so wie du dich verhältst kann das amt dir auch den nächsten Antrag einfach ablehnen wen du deinen Verpflichtungen nicht nachkommst Dan hast du auch eine 100% Sanktion durch Ablehnung! Das ist auch weiterhin erlaubt bei denen die ihre Pflicht nicht nachkommen!

Es gib ja auch sinnvolle Sachen die man nicht ablehen sollte wen man Wieder arbeiten will!

Ich lehne es ab

Warum gehst du nicht zu Terminen? Hast doch eh Zeit wenn du nicht zur Schule gehst oder arbeiten gehst. Ich finde in so einen Fall sind Sanktionen richtig.
Geld fürs Nichtstun. Bisschen assi kann es sein? Ich würde mich schämen anderen Leute auf der Tasche zu liegen. Wer nicht krank ist oder geistig/körperlich behindert soll arbeiten gehen. Würde es nach mir gehen würden so Faule gar nix bekommen. Wetten wie schnell die dann auf ein mal arbeiten gehen würden? Hier in Deutschland ist der Staat viel zu gutmütig. Und leider gibt es viele die das ausnutzen.

Dieses Vorurteil hast du woher? Hartz IV besteht nicht aus Leuten die gar nicht Arbeiten gehen. Hartz IV bedeutet das man nur Hilfe vom Staat bekommt weil man alleine Finanziell nicht zurecht kommt. Den ein Großer teile der Empfänger gehen Teilzeit Arbeiten und evtl noch auf 450€ basis arbeiten. Da ist nichts mit faul rumliegen.

Was möchtest Du wissen?