Befristeter Arbeitsvertrag wann ist er unbefristet?

2 Antworten

Da Du mit Wissen des AG (es war ja bekannt, dass Dein Vertrag ausgelaufen ist und man hat Dir einen neuen versprochen) weiter zur Arbeit gegangen und auch schon wieder eingeteilt worden bist, hast Du nun einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Wenn das Unternehmen Dir jetzt einen Vertrag vorlegt, egal ob mit richtigem oder falschem Datum, brauchst Du diesen nicht unterschreiben. Die Vertragsbedingungen Deines alten, befristeten Vertrags gelten ohne Beendigungsdatum weiter.

brauchst Du diesen nicht unterschreiben

Um nicht eventuell jetzt schon in eine Stresssituation mit dem Arbeitgeber zu geraten, kann der Vertrag aber auch unterschrieben und die Feststellung, dass die Verlängerung unwirksam und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis entstanden ist, dann erst gegen Ende dieser Befristung getroffen werden.

@Familiengerd

mmmhhhhhhhhhhhhhhmäääääirg. Hier wäre ich vorsichtig, wenn das falsche Datum auf dem Vertrag steht. 

@alexbababu

Was heißt "mmmhhhhhhhhhhhhhhmäääääirg"?!?!

Und von was für einem "falschen Datum" redest Du?

Die Klage auf Feststellung der Unwirksamkeit einer Befristung muss nicht zu Anfang dieser Befristung erhoben werden.

Glückwunsch, du bist nun unbefristet. Der Vertrag muß vor dem Einsatz geschlossen worden sein. Wenn das Unternehmen das nicht aktzeptieren möchte, geh vor das Arbeitsgericht, brauchst auch keinen Anwalt, deine Gewinnchancen sind nahezu 100%

Was möchtest Du wissen?