Befristeter Arbeitsvertrag erst am letzten Tag verlängern

1 Antwort

Wenn es in Deinem befristeten Arbeitsvertrag eine Kündigungsklausel gibt, solltest Du den Vertrag annehmen.

Lehnst Du ab und stehst dann am 1. Juni ohne Arbeit da, bekommst Du evtl. eine Sperre des ALG (beim AG wird auch mal nachgefragt, warum ein Vertrag nicht verlängert wurde). Wenn es während der Befristung eine Kündigungsmöglichkeit gibt, kannst Du ja trotzdem einen neuen Job suchen, den jetzigen kündigen und alles ist gut. 

Ein neuer AG weiß auch, dass viele AN Kündigungsfristen haben die einzuhalten sind. Das dürfte dann kein Hinderungsgrund sein.

Wenn Du Deinen jetzigen AG hinhalten möchtest und der dann nicht mehr will, stehst Du im Juni vielleicht ohne Job da.

Was möchtest Du wissen?