Befristete Vertrag -> Unbefristete Vertrag unwandeln?

2 Antworten

Hi,

man kann ein Rechtsverhältnis zwischen zwei Personen immer ändern, solange Einvernehmen besteht. Dazu müsstet ihr nicht einmal etwas niederschreiben, außer das Gesetz verlangt danach (zB. Testamente haben sog. Formpflichten).

Wahrscheinlich muss der Arbeitgeber die Änderung von Befristet auf Unbefristet im Rahmen seiner Meldepflichten bekanntgeben. Und auch für Beweis und Nachweis ist die Festhaltung auf Papier tunlich.

Ein neuer Vertrag kann, muss aber nicht abgeschlossen werden. Es reicht, wenn Sie mit Ihrem Arbeitgeber eine Zusatzvereinbarung abschließen, welche ihr beide unterschreiben solltet. Diese Zusatzvereinbarung muss prinzipiell nur beinhalten, dass ihr euch auf den bereits bestehenden Vertrag bezieht, und was genau ihr ändern wollt. Haltet dabei vor allem Arbeitszeit, Arbeitspflichten, Arbeitsort, Geldbezug, Urlaub und Kündigungsmöglichkeiten fest! Fügt vielleicht noch hinzu, dass alles Vereinbarte, das mit der Natur des nun unbefristeten Vertrages nicht vereinbar ist, nicht mehr gelten soll. Wie gesagt - käme der Fall vor Gericht würde die Auslegung höchstwahrscheinlich ohnehin zu demselben Ergebnis führen, aber es ist immer gut, alles auf Papier festzuhalten und so zu beschreiben, wie die beiden Parteien das wollen.

Also kurz:

  • Ja die Änderung ist prinzipiell möglich (beachte aber Sonderregeln für Lehrverträge im jeweiligen Land! Dieser ist ein sog Ausbildungsvertrag, aber ich bin jetzt von einem "normalen" Arbeitsvertrag ausgegangen)
  • Es ist kein neuer Vertrag nötig, ihr könnt aber für die Klarheit und Einfachheit - wenn ihr wollt - den befristeten Vertrag einvernehmlich (gemeinsam, bitte schriftlich!) kündigen und einen neuen Vertrag schließen.
  • Eine Zusatzvereinbarung reicht aber auch aus. Legt darin mindestens Fest: Arbeitszeit, Ort, Pflichten, Geld, Urlaub, Kündigung und was sonst noch für euch wichtig ist.
  • Unterschreibt beide den Vertrag. Jeder sollte ein Exemplar haben. Dein Arbeitgeber sollte bei seinen behördlichen Meldepflichten die Änderung bekannt geben.

Falls noch Fragen offen sind, bitte jederzeit :)

LG Christian

Darüber entscheidet deine Leistung in 2018 , ist die gut kann der Betrieb die befristung gemeinsam mit dir aufheben , wenn das Umfeld dazu stimmt ; Umsätze - Betriebsentwicklung usw .

Was möchtest Du wissen?