Befangenheit im Vorstand

4 Antworten

sicher ist es dann "vetternwirtschaft".. aber es liegt doch bei den vereinsmitgliedern, wer sich zur wahl stellt ... und wer gewählt wird... befangenheit ist mehr ein juristischer begriff, und kann nicht direkt auf das vereinsrecht übertragen werden

O ja, kann man das nicht anders lösen, sind damit alle einverstanden?

Familiensuppe, da würde ich austreten / Eigeninteressen ?

befangenheit vielleicht nicht, aber interessensgemeinschaft...da wird sich wohl kaum der eine mit dem anderen grossartig anlegen....muss aber nicht sein... wie wäre es mit ner abstimmung? die mehrheit entscheidet..

Was möchtest Du wissen?