Bauunternehmen führen.. was studieren?

3 Antworten

Ich würde an Deiner Stelle nach dem Abi eine Ausbildung in einem Bauberuf machen, sinnviller Weise Maurer oder Betonbauer, aber nicht im elterlichen Betrieb. Anschließend Meisterprüfung und dann ggf. Studium Ingenieurwesen. Wirtschaftsingenieur wäre nicht schlecht, muß aber für einen kleineren Betrieb nicht unbedingt sein. Das erforderliche kaufmännische Wissen kannst Du Dir zusätzlich aneignen. Tätigkeit in einem fremden Betrieb als Bauleiter oder ähnl. und dann erst zu gg. Zeit den elterlichen Betrieb übernehmen. Diesen Weg würde ich Dir raten. Ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung und weis daher von was ich rede. Ein Geschäft mehr oder weniger führen und ein bißchen Anweisungen geben ist zu wenig, denn das Bißchen ist nämlich ein Knochenjob mit einem 24 Stundentag.

Bau Techniker/Bau-Ingeneur bzw. mindestens einen Meisterbrief solltest du besitzen.

Hallo!? Geschäftsführer, nicht Rechenknecht! ;-)

@freejack75

hab ja noch was dazu geschrieben :D

Ich würde Dir vorschlagen Wirtschaftingenieurwesen zu studieren, dass hat den Schwerpunkt BWL mit einem weiteren Schwerpunktfach, welches auch Bauingenieur sein kann. http://www.der-wirtschaftsingenieur.de/index.php/wirtschaftsingenieurwesen/fachrichtungen/ Ansonsten gebe ich den anderen Antwortenden recht: ohne Ahnung von den Arbeiten am Bau werden Dir die Mitarbeiter auf der Nase herumtanzen.

Ja, ich vertehe das ja aber ich möchte gerne studieren und keine Handwerksausbildung machen. Ich hab jetzt die Chance die Baufirma von meinem Vater zu übernehmen. Studieren möchte ich trotzdem. Aber es wär ja kein zusammenhang da, wenn ich zb Informatik studieren würde. Wenn ich was in der Richtung studieren kann, was mir eventuell auch spaß macht würde ichs machen. So kann ich auch die Firma übernehmen und der Inhaber sein.

Was möchtest Du wissen?