Bauträger Bauhausstil

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angebote gibt es dazu zahlreich!

Vorrangig abhängig von der Region, wo das Bauvorhaben geplant ist und wie du beraten worden bist, welche Kosten auf dich zukommen!

Leider gibt es kaum Hausanbieter, die dir sagen: Summe X und dann kannst du loslegen und planen.

Bei einem meiner Kunden kam im Kundengespräch heraus, dass er 25% Nebenkosten bezogen auf den reinen Hauspreis hat - zuzüglich Grundstücks- und Grunderwerbsnebenkosten!

An einer guten Beratung kommst du also nicht vorbei. Einfach nur zu sagen: Die Firma x oder y bauen schöne Häuser kann finanziell schnell zu einer Schieflage oder erheblichen Mehrkosten führen!

...und dann noch das Übliche: Festpreis, Verantwortung und Gewährleistung prüfen!

Eigentlich baut heute fast jede Hausbaufirma Häuser in verschiedenen Stilarten, so auch beim Architektenhaus. Gerade Massivhausfirmen sind sehr flexibel.

Generell sollte man sich zuerst überlegen, welche Bauweise das Haus haben sollte: Massivhaus oder Fertighaus. Fertighausanbieter sind dabei meistens überregional tätig. Massivhausfirmen sind oft regional tätig, wobei Firmen wie Heinz von Heiden auch überregional tätig sind. Hast Du eine passende Firma gefunden, solltest Du diese unbedingt unabhängig mal checken lassen. Der  Bauherren-Schutzbund bietet so etwas an.

Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen. Natürlich gibt es Firmen, die sich auf diesen Stil spezialisiert haben. Einige Firmen wurden schon genannt wie Arge-Haus oder Lux-Haus. Aber auch Heinz von Heiden baut diesen Stil. Empfehlenswert ist zum Beispiel auch die Firma Kosima Haus. 

Alternativ kannst Du einen Architekten beauftragen. Das kann unter Umständen sogar preiswerter sein. Allerdings nimmt dieser Dir nicht so viel Arbeit ab wie eine Hausbaufirma.

Übrigens unter http://www.immobilien-journal.de/bauhaus kannst Du Dir eine kostenlose Infobroschüre zum Bauhausstil mit Firmenempfehlungen bestellen. 


JK Traumhaus (www.jk-traumhaus.de) hat interessante Sachen in dieser Stilrichtung und realisiert die wohl auch in verschiedenen Bauweisen...

Klar werden dort Traumhäuser gebaut.

(...gehören Alpträume auch zu den Träumen...?)

Wenn das Angebot etwas deutlicher betrachtet wird, erweckt es schnell den Eindruck, dass dort jemand mit einer Art Bauchladen alles anbietet!

Wenn jemand Massivhäuser anbietet ist eine gänzlich andere Kompetenz erforderlich als beim Fertigbau. Bei einem Fertighausanbieter kann es noch komplizierter werden, weil dabei zahlreiche Dinge hinsichtlich der Abdichtungen und Wasserproblematik ganz anders als beim Massivbau berücksichtigt werden MÜSSEN.

Wenn ein Bauherr so viel Geld für ein Haus investiert, darf er auch erwarten, dass der Anbieter den Auftrag nicht nur weiter vermittelt, sonder echte Kompetenz besitzt!

...es ist zu viel Geld, um hier ein Risiko einzugehen!

Das kann jeder bessere Architekt; einen "Bauträger" brauchst Du dazu nicht.

Was möchtest Du wissen?