Bausparvertrag Schwäbisch Hall kündigen/auszahlen lassen kosten?

3 Antworten

Da du einen Neuen Vertrag abgeschossen hast, hast du nur die Möglichkeit zu Kündigen. Dafür hast du 3 Möglichkeiten. Die erste du zahlst weiter bis du die Mindestsparsumme erreicht hast und kannst dann die Auszahlung beauftragen ohne Verluste. Die zweite du kannst Kündigen mit 6 Monaten warte Zeit auf dein Geld und brauchst dann keine Strafgebühr (In meinem Fall 2,5% der eingezahlten summe) zahlen. Die dritte sofort, dann werden 2,5% fällig, die Wohnungsbauprämie wird rückwirkend auch gestrichen.

Die 100 € gebühren kommen daher weil du dein Vertag auf 20000€ erhöht hast und dafür 1% an gebühren fällig werden. Da du schon mal 100 € für den ersten Vertrag gezahlt hast sind es nur 100€ weil die dein Guthaben in einen neuen gesteckt haben.

Kein Bausparvertrag wird auf eine Dauer von 7 Jahren abgeschlossen, da wird höchstens geplant, den in 7 Jahren zuteilen und auszahlen zu lassen.

Die Dauer vom Vertrag kann ich hier nirgendswo finden.

Gibt es nicht ! Die Sparphase des Vertrags endet mit Zuteilungsannahme oder Kündigung !

Der Kollege hat den Bausparer erhöht, weil die VL weiter fließen sollen und der ursprüngliche Vertrag mit den ersten 7 Jahren "erfüllt" war. Hätte man auch anders regeln können, ist aber soweit nachvollziehbar. Normalerweise wird ein neuer angefangen.

  1. Ja, sollte er, aber vielleicht hat er das auch telefonisch gesagt und die Kundenamnesie hat eingesetzt. Aus solchen Erfahrungen heraus mache ich inzwischen alles wichtige schriftlich.

  2. JA, aber was soll das bringen ?

  3. theoretisch ja, weil die alle mit Schwäbisch Hall arbeiten, allerdings hast Du bei dem Vertrag auch einen direkten Berater von BSH genannt. Den zu fragen, wäre sinnvoller.

Du hast einen Vertrag unterschrieben ohne ihn vorher zu lesen? Bei soviel Dummheit kann dir hier keiner helfen. Da du volljährig bist, bist du in vollem Umfang geschäftsfähig und kannst diesen Vertrag natürlich nicht kündigen. Ich rate dir dringend, den Vertrag zu LESEN und dich von jemandem (z. B. Verbraucherschutzhilfe) beraten zu lassen. Die machen das kostenlos. Wenn du den Vertrag sofort kündigen willst, werden so hohe Kosten fällig, dass du dabei große Verluste machst.

2 Jahre ist dieser Beitrag von dir nun schon alt. Und ich hoffe, du schämst dich noch immer für deine beleidigende Art und Weise einem Menschen gegenüber, der dich um Rat gefragt hat.

Davon abgesehen, lässt sich jeder BS-Vertrag sofort kündigen. Hierfür fällt eine Gebühr i.H.v. 2,5% auf das eingezahlte Guthaben an.
Ich weiß ja nicht, was für dich große Verluste sind, aber bei einem beispielsweise eingezahlten Guthaben von 1.000,00€ sprechen wir hier über unglaubliche 25,00€. Mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten lässt sich der Vertrag sogar gebührenfrei kündigen.

Tu uns allen einen Gefallen und informiere dich nächstes Mal besser, bevor du deine Mitmenschen anfeindest und mit deinem Halbwissen vollsülzt.

Was möchtest Du wissen?