Bausparvertrag auszahlen lassen mit möglichst wenig Verlust?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn keine Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie gezahlt wird, kündige doch den Vertrag zum nächstmöglichsten Zeitpunkt. Info dazu findest du in den Bausparbedingungen.

Auf jeden Fall die laufenden Zahlungen einstellen und die VWL solltest du vielleicht auf eine andere Anlagemöglichkeit (Investment-Vertrag) einzahlen.

Ein Bausparvertrag lohnt sich zur Zeit nicht, da die Darlehenszinsen bei der Bank sehr niedrig sind.

Genau das mit den Darlehenszinsen habe ich mir auch gedacht. Würde ich das Bauspardarlehen in Anspruch nehmen, wäre dort der Zinssatz doppelt so hoch wie sie im laufenden Finanzierungsdarlehen.

Gibt es keine Nachteile, wenn ich einfach Zahlungen und VWL einstelle?! Im Vertrag steht übersetzt, das ich mindestens 48 € monatlich zahlen muss (40 € AG und 8 € selbst).

@elmundoesloco

Du hast doch schon Sonderzahlungen eingebracht - diese werden dann bei den Zahlungen berücksichtigt.

Ist der BSV zuteilungsreif ? Dann kannst Du Dir doch das Guthaben (oder einen Teil davon)  auszahlen lassen. Die Zuteilung ist i.d.R. bei der BHW flexibel, insofern müsste das gehen. Wenn er gar nicht zuteilungsreif ist, anrufen und fragen ob eine Teilung so durchgeführt werden kann dass danach die sofortige Zuteilung des abgeteilten Vertrages erreicht wird. Für die Teilung werden Gebühren fällig.

Alternative wenn noch nicht zuteilungsreif, kündigen. Das geht ohne Gebühren mit einer Frist von 6 Monaten, ansonsten (bei sofortiger Auszahlung) werden 2-3 % des Guthabens als Gebühren fällig.

Anfang des Jahres wurde die Zuteilung auf 3. Quartal 2017 angegeben, jetzt ist sie inzwischen im 2. Quartal 2018 (habe vorher immer am Jahresanfang 936 € auf einmal eingezahlt, damit ich die restlichen 11 Monate noch die 8 € zum Erreichen des Mindestsparbeitrags zahlen kann). Die Bausparkasse lehnt alle Sonderzahlungen über 1.024 € im Jahr ab.

Kündigungsfrist sind 6 Monate, für jeden Monat den ich das Geld früher haben will werden 0,5% Diskont berechnet, also bis zu 3%. Ich habe aber noch 6 Monate Zeit.

Was würde ich denn bei Kündigung alles verlieren?

@elmundoesloco

Wenn Du die 6 Monate Frist einhälst - Nichts.

Dumm gelaufen. Ich hätte 2013 dann keinen Bauspar abgeschlossen. Ich glaube die Laufzeit muss eingehalten werden. Du musst ja nichts mehr einzahlen.

Was möchtest Du wissen?